BR-KLASSIK

Inhalt

David Garrett und Julia Fischer Teil 3 - Garretts Geigen und ein Filmauftritt

Sie sind alte Freunde und könnten doch kaum unterschiedlicher sein: Julia Fischer und David Garrett. Für BR-KLASSIK haben sich die beiden Weltstars wieder mal getroffen – und Julia Fischer hatte eine Menge Fragen parat. Etwa zu Garretts Violinen und wieso er so gerne im Film den Paganini verkörpern wollte. Ein Gipfeltreffen voller Neugier, Skepsis und Bewunderung – und Freude über das Wiedersehen. 

Gipfeltreffen zwischen dem Geiger David Garrett und der Geigerin Julia Fischer | Bildquelle: Montage/BR Nadja Pfeiffer

Bildquelle: Montage/BR Nadja Pfeiffer

Gespräch

Julia Fischer und David Garrett (3)

Die eine steht konsequent für Klassik in Reinform, der andere begeistert mit Crossover ein Millionenpublikum. Als sich Julia Fischer und David Garrett vor vielen Jahren kennen lernten, standen sie ganz am Anfang ihrer Karriere. Und es sah ganz danach aus, als hätten sie den gleichen Weg vor sich. Bewundert haben sie sich gegenseitig. Julia hatte schon als Schülerin Davids CDs. Und David rief gern mal schnell bei Julia an, um sich was in Musiktheorie erklären zu lassen. Heute sind beide weltberühmt – auf ziemlich unterschiedliche Weise. Und haben sich schon lange nicht mehr gesehen. Für BR-Klassik hat sich Julia Fischer mit David Garrett verabredet und viele Fragen mitgebracht. Welchen Sinn hat Crossover? Spielt man im Sitzen wirklich genauso gut wie im Stehen? Und wie kam es eigentlich, dass sich ihre Karrieren so anders entwickelt haben?

    AV-Player