BR-KLASSIK

Inhalt

Neue CD "Frage" Christian Gerhaher mit Schumann-Liedern

Es ist ein Mammut-Projekt: Bis 2020 möchte Christian Gerhaher zusammen mit seinem Pianisten Gerold Huber alle Schumann-Lieder aufnehmen. Das neue Album "Frage" – der Beginn dieser Gesamtaufnahme – erscheint am 16. November 2018.

Christian Gerhaher | Bildquelle: Jim Rakete

Bildquelle: Jim Rakete

Es ist ein Großprojekt: Die Gesamtaufnahme aller Schumann-Lieder mit Christian Gerhaher und Gerold Huber ist eine Kooperation von BR-KLASSIK mit Sony Classical und dem Internationalen Liedzentrum des Heidelberger Frühling. Seit Dietrich Fischer-Dieskaus epochaler Aufnahme in den 1970er Jahren hat es keinen Sänger mehr gegeben, der sich dem gesamten Liedschaffen Robert Schumanns in einer solchen Ausführlichkeit gewidmet hat. Christian Gerhaher startet mit dem am 16. November 2018 erscheinenden Album "Frage" eine Gesamtaufnahme aller Lieder Robert Schumanns – für ihn die Erfüllung eines lange gehegten Traumes und "das wahrscheinlich wichtigste Projekt in meinem Leben", wie er betont. Wie immer begleitet ihn auch hier sein Partner Gerold Huber am Klavier. Das Gesamtprojekt wird zehn CDs umfassen, die im Jahr 2020 komplett in einer Edition erscheinen sollen.

Schumann-Zyklus – Zwölf Gedichte nach Justinus Kerner op. 35

CD-Cover "Frage" Schumann-Lieder mit Christian Gerhaher und Gerold Huber | Bildquelle: Sony Classical Bildquelle: Sony Classical In dem am 16. November 2018 erscheinenden Album "Frage" stellt Gerhaher – wie schon bei den 2004 und 2007 aufgenommenen Schumann-Alben "Dichterliebe" und "Melancholie" – einen zentralen Liedzyklus in den Mittelpunkt: Die Zwölf Gedichte nach Justinus Kerner op. 35, die hier mit den Zyklen op. 49 und op. 89 sowie mit den Sechs Gesängen op. 107 und den Vier Gesängen op. 142 verbunden werden. Das Vorgehen Robert Schumanns, auch aus scheinbar nicht zusammenhängenden Vorlagen eine zyklische Idee oder, wie es Christian Gerhaher beschreibt, die "lyrische Dramaturgie" zu entwickeln, die die "Zweiheit von Text und Musik durch eine poetische Idee mit gemeinsamer Bedeutung überwölbt", fasziniert Gerhaher zunehmend am Schaffen des von ihm hochgeschätzten Komponisten. So ist es für den Sänger mehr als folgerichtig, seine Interpretationsarbeit nach den Aufnahmen von "Dichterliebe" op. 48 und dem "Liederkreis nach Joseph Eichendorff" op. 39 jetzt mit dem dritten großen Zyklus Schumanns fortzusetzen.

    AV-Player