BR-KLASSIK

Inhalt

Bayerischer Kunstförderpreis 2017 Auszeichnungen für junge Musiker

Der Bayerische Kunstförderpreis in der Sparte "Musik" geht in diesem Jahr an die Schlagzeugerin Vivi Vassileva, die Jazzgruppe Ensemble 11, den Gitarristen Johannes Öllinger und den Jazzsaxophonisten Moritz Stahl. Das gab Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Mittwoch in München bekannt, wie die Katholische Nachrichtenagentur berichtet.

Vivi Vassileva | Bildquelle: Vivi Vassileva

Bildquelle: Vivi Vassileva

Bei der Bekanntgabe der Förderungspreise am Mittwoch in München hob der Kultusminister die bemerkenswerten Talente der Ausgezeichneten hervor. Sie alle stünden für Kreativität, Vielseitigkeit sowie hohen künstlerischen Anspruch und bereicherten die Musikszene schon jetzt in hohem Maße, so der Minister.

Preisverleihung im November

Verliehen werden die Auszeichnungen im November in München. Das Preisgeld für Einzelkünstler beträgt jeweils 6.000 Euro, für Ensembles 10.000 Euro. Insgesamt werden in diesem Jahr bis zu 16 Kunstförderpreise an Nachwuchskünstler vergeben.

Der Bayerische Kunstförderpreis wird seit 1965 jährlich durch den Freistaat Bayern in den Sparten Darstellende Kunst, Musik und Tanz, Bildende Kunst sowie Literatur vergeben. Ausgezeichnet werden können Künstlerinnen und Künstler, die das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten und ihren Schaffens- und Lebensmittelpunkt in Bayern haben.

    AV-Player