BR-KLASSIK

Inhalt

68. Musikfest ION Nürnberg Der neue Leiter Moritz Puschke im Interview

Vom 28. Juni bis 13. Juli 2019 findet die 68. Internationale Orgelwoche Nürnberg unter dem Motto "Spuren" statt. BR-KLASSIK hat mit dem neuen künstlerischen Leiter Moritz Puschke über seine Pläne und seine Spurensuche in Nürnberg gesprochen.

Moritz Puschke | Bildquelle: Imago/Objektif

Bildquelle: Imago/Objektif

BR-KLASSIK: Das Motto Ihrer ersten ION-Ausgabe lautet "Spuren". Auf welche Spuren begeben Sie sich denn?

Moritz Puschke: Das sind viele verschiedene. Ich habe vor anderthalb Jahren erfahren, dass ich der neue künstlerische Leiter dieses für mich sehr besonderen Festivals werde, und in den vielen Gesprächen habe ich gemerkt, dass ich verschiedene Spuren suchen möchte. Zum einen die Spuren in der Nürnberger Kultur und Musikgeschichte: Was ist hier gewesen? Welche Reichtümer hat diese Stadt zu bieten? Ich war auf der Suche nach Akteuren aus Nürnberg: Wer macht hier in Nürnberg eigentlich Musica Sacra? Ich bin auch auf der Suche nach der Geschichte dieses Festivals, die ja schon fast 70 Jahre andauert. Ich habe geschaut, was meine Vorgänger gemacht haben und mir ist es wichtig, auch zu hinterfragen: Was ist eigentlich Musica Sacra heute? Welche Spuren wurden gelegt, welche Spuren finden sich neu? Sind wir vielleicht auch von der Spur abgekommen? Ich möchte das alles mit diesem Festival in allen Schattierungen und Farben ausleuchten und Antworten auf diese Fragen geben.

Nürnberger Kirchen und Nürnberger Geschichte

BR-KLASSIK: Und wie schlagen sich diese Spuren konkret im Programm nieder?

Moritz Puschke: Gleich am Anfang haben wir zum Beispiel ein Projekt, wo wir 250 Nürnberger Drittklässler, also wirklich kleine Kinder aus der Grundschule, mit Johann Sebastian Bach beschäftigen - und zwar nicht anschauend, sondern selber machend. Am Ende führen sie das Konzert "SingBach" auf. Und das ist mein Ziel: mit den allerkleinsten schon auszuprobieren, wie sie mit diesem Komponisten umgehen. Das ist die erste ganz wichtige Spur.

Ich staune immer noch, weil die Nürnberger Kirchen in ihrer auratischen Ausstrahlung wunderbar geeignet sind für verschiedene Konzerte.
Moritz Puschke

Die zweite ist, die Nürnberger Kirchenräume zu inszenieren und zu betrachten. Ich staune immer noch, weil die Nürnberger Kirchen in ihrer auratischen Ausstrahlung und auch in ihrer fußläufigen Erreichbarkeit wunderbar geeignet sind für verschiedene Konzerte. Die zu bespielen - auch gleich am ersten Abend bei der Eröffnung in der Großen ION-Nacht - das ist die zweite Spur, die ich legen will. Die Nacht wird übrigens keinen Eintritt kosten - ich möchte alle Nürnbergerinnen und Nürnberger, alle aus der Metropolregion einladen, sich am ersten Tag mit der Musica Sacra zu beschäftigen. Dann gehe ich auf die Spurensuche in Nürnberg: Was war hier eigentlich um 1500 los? Wir haben zwei Programme, die sich mit Dürer beschäftigen. Außerdem bin ich auf der Suche nach Spuren des Glaubens, nach Spuren der Revolution - das zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Programm.

Ein Festival, das einlädt

BR-KLASSIK: Sie haben eine Korrektur am Titel der ION vorgenommen: Musikfest ION heißt das jetzt. Was steckt da für ein Gedanke dahinter?

Moritz Puschke: Mir ist wichtig, dass dieses Festival einen einladenden Charakter bekommt, dass es überregional strahlt, dass wir es zur Plattform für Kirchenmusiker, für Fans der Musica Sacra machen. Ich weigere mich zu akzeptieren, dass die geistliche Musik ein Nischendasein pflegt. Ganz im Gegenteil - ich glaube, dass diese Musik zeitgemäß und relevant ist. Die Menschen treten vielleicht aus der Kirche aus, aber sie sind auf der Suche nach spirituellen Erfahrungen, nach sinnstiftenden Gemeinschaftserlebnissen. Dafür brauche ich einen Festivalnamen, der einlädt, der öffnet.

Das Gespräch führte Detlef Krenge für BR-KLASSIK.

Infos zum 68. Musikfest ION Nürnberg

28. Juni bis 13. Juli 2019
Künstlerische Leitung: Moritz Puschke
Mehr Informationen auf der Homepage des Festivals

Sendung: "Leporello" am 8. Februar 2019 ab 16:05 Uhr in BR-KLASSIK.

    AV-Player