BR-KLASSIK

Inhalt

Film über Sergiu Celibidache John Malkovich spielt rumänischen Dirigenten

Sergiu Celibidache war bis zu seinem Tod 1996 Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Zeitlebens war er davon überzeugt, dass Musik außerhalb eines Konzertsaals nicht die gleiche Wirkung hätte wie live auf der Bühne. Darum weigerte er sich, Aufnahmen seiner Musik zu veröffentlichen. Jetzt meldet die Zeitschrift "Variety", dass das Leben den Dirigenten verfilmt wird – mit John Malkovich in der Hauptrolle.

John Malkovich am 1.9.2019 in Venedig  | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Er sei begeistert und fühle sich geehrt, den Dirigenten Sergiu Celibidache spielen dürfen, sagte der US-amerikanische Schauspieler John Malkovich der US-Zeitschrift "Variety". Als einzigartiges Talent sei Celibidache einer der großen Visionäre der klassischen Musik des letzten Jahrhunderts gewesen, so Malkovich.

Ihn in seinen späteren Jahren zu spielen, wird eine herausfordernde und faszinierende Reise sein.
John Malkovich

Sergiu Celibidache | Bildquelle: picture-alliance/dpa Sergiu Celibidache war von 1979 bis zu seinem Tod 1996 Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Sein Leben wird jetzt verfilmt. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Sergiu Celibidaches Vater, ein Kavallerieoffizier, hatte sich in den Kopf gesetzt, dass sein Sohn eine politische Karriere einschlagen sollte. Doch der junge Celibidache studierte stattdessen Mathematik, Philosophie und Musik – in Bukarest, Paris und ab 1935 in Berlin. "Celi", wie er in der Musikwelt gern genannt wurde, dirigierte die Berliner Philharmoniker und später die Münchner Philharmoniker. Sein weltweites Publikum konfrontierte er mit bis dahin noch nie gehörten Klangwelten und erntete dafür sowohl enthusiastische Jubelstürme als auch verständnislose Kritik.

Das Leben des Dirigenten soll in Form eines Biopic mit dem Titel "The Yellow Tie" verfilmt werden, basierend auf dem Drehbuch von James Olivier und Serge Ioan Celibidache, dem Sohn des berühmten Dirigenten. Er werde auch Regie führen, so die US-Zeitschrift "Variety". Der Film soll im Frühjahr und Sommer 2022 in Rumänien gedreht werden.

Sendung: "Allegro" am 22. September 2021 ab 6:05 Uhr auf BR-KLASSIK

Kommentare (0)

Kommentieren ist nicht mehr möglich.
Zu diesem Inhalt gibt es noch keine Kommentare.

    AV-Player