BR-KLASSIK

Inhalt

Kooperation von Goethe-Institut und BR-KLASSIK Neuer Klassik-Podcast

Das Goethe-Institut startet im November eine neue Podcast-Reihe, für die BR-KLASSIK Moderatoren monatlich CD-Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen der deutschsprachigen Klassik- und Gegenwartsmusikszene präsentieren sowie Musiker aus Deutschland vorstellen. Die erste Folge mit Johann Jahn gibt's am 15. November.

Eine junge Frau liegt in einer Wohnung auf der Couch und hört Musik über ihr Smartphone (gestellte Szene). | Bildquelle: Christin Klose, (c) picture alliance / dpa Themendienst

Bildquelle: Christin Klose, (c) picture alliance / dpa Themendienst

Der jeweils halbstündige Klassikcast richtet sich sowohl an internationale Liebhaber der klassischen Musik aus Deutschland als auch an Hörerinnen und Hörer in Deutschland, die sich über neueste Entwicklungen in der Klassik informieren möchten. Mit einem hohen Anspruch an Qualität und Aktualität gibt die neue Reihe interessante Einblicke in verschiedenste Facetten der Klassikszene in Deutschland.

Mit Sylvia Schreiber und Johann Jahn

Johann Jahn | Bildquelle: Ursula Rasch Moderator Johann Jahn | Bildquelle: Ursula Rasch Präsentiert wird der Podcast abwechselnd von den BR-KLASSIK Moderatoren Sylvia Schreiber und Johann Jahn. In der ersten Folge des Klassikcasts porträtiert Johann Jahn erfolgreiche Preisträger des diesjährigen Internationalen ARD-Musikwettbewerbs wie den Pianisten Fabian Müller, die Geigerin Sarah Christian und die Oboistin Juliana Koch. Anlässlich des Musikfests Berlin werden darüber hinaus aktuelle Aufnahmen des Minguet Quartetts vorgestellt.

Den Klassikcast können Sie hier abrufen und abonnieren - zum 15. jeden Monats gibt es eine neue Folge in deutscher und englischer Sprache.

    AV-Player