BR-KLASSIK

Inhalt

Staatsphilharmonie Nürnberg Generalmusikdirektor Marcus Bosch geht

Marcus Bosch, der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Nürnberg und der Staatsphilharmonie, verlässt Nürnberg. Wie sein Managment heute mitteilte, folgt er dem Ruf, zum Wintersemester 2018 eine volle Professur für Dirigieren und die Leitung des Hochschulorchesters an der Hochschule für Musik und Theater in München zu übernehmen.

Nürnberger Generalmusikdirektor Marcus Bosch  | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Seit meinem Amtsantritt 2011 als Generalmusikdirektor gab es eine wundervolle künstlerische und in Deutschland wohl einmalige personelle Entwicklung. Wir haben fünfeinhalb zusätzliche feste Orchesterstellen geschaffen, die Orchesterakademie gegründet, die mittlerweile auf 13 Stellen gewachsen ist, und die Besucherzahlen der Konzerte sind kontinuierlich angestiegen.
Marcus Bosch zu seinem Entschluss, Nürnberg zu verlassen.

Ein besonderes Anliegen seien ihm die Einführung und Etablierung neuer Konzertformate und alternativer Aufführungsorte gewesen. "Ich blicke mit Stolz und Dank auf die gemeinsam erarbeiteten Resultate", sagte Bosch weiter. In Nürnberg will sich Marcus Bosch in der laufenden Saison und der kommenden Spielzeit 2017/2018 mit der Staatsphilharmonie in Konzert und Oper nochmals einigen Großprojekten widmen: etwa der Wiederaufnahme des Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.

    AV-Player