BR-KLASSIK

Inhalt

Festspiele Erl Bernd Loebe wird neuer Leiter

Die Tiroler Festspiele Erl bekommen einen neuen künstlerischen Leiter. Bernd Loebe, Intendant der Frankfurter Oper, wird den Posten in Erl zusätzlich übernehmen. Er löst Gustav Kuhn ab, der nach Missbrauchsvorwürfen seine Ämter aufgibt.

Bernd Loebe | Bildquelle: © picture alliance / Arne Dedert/dpa

Bildquelle: © picture alliance / Arne Dedert/dpa

Seit Monaten sind die Festspiele Erl in den Schlagzeilen. Dem künstlerischen Leiter Gustav Kuhn werden Machtmissbrauch und sexuelle Belästigung vorgeworfen. Ende Juli dieses Jahres zog sich Kuhn aus der künstlerischen Leitung zurück, am 21. September wurde er auch von den Dirigaten entbunden.

Klage im Gegenzug

Kuhn hat von seinem Anwalt sämtliche Vorwürfe bestreiten lassen. Im Gegenzug verklagt er die Sängerin Julia Oesch - eine der Frauen, die ihn beschuldigt hatten - wegen Kreditschädigung und Ehrenbeleidigung.

Vorwürfe aus Kränkung

Im ORF sagte Kuhn am Montag: "Ich bin müde der Anschuldigungen, die so nicht stimmen und werde mich jetzt einmal zurückziehen und mir eine Ruhe gönnen." Die Vorwürfe dementierte er "huntertprozentig. Das ist alles erfunden. Wo das Problem wirklich liegt: ein sexueller Übergriff kann ja schon sein, wenn Sie jemanden bitten: jetzt gehen wir einen Kaffee trinken und hier ergibt sich irgendein Missverständnis. Es gibt ja auch Missverständnisse zwischen Menschen.“

Die Vorwürfe seien aus Kränkung erfunden worden, weil die Schauspielerinnen eine Rolle nicht bekommen hätten: "Die gesamten negativen Vorwürfe kommen nur von Leuten, die bei uns ausscheiden mussten.“

Blick nach vorne

Bernd Loebe wird die künstlerische Leitung ab 1. September 2019 zusätzlich zu seiner Intendanz in Frankfurt übernehmen. Loebe dazu: "Ich traue mir zu, beides zu schaffen." Er kündigte an, den Blick nach vorn richten zu wollen.

Einen Imageschaden kann sich kein Festival auf Dauer leisten.
Bernd Loebe

Loebe wolle hochbegabte jüngere Dirigenten und hoffnungsvolle junge Sänger einladen und die Güte der Festspiele im Rahmen ihrer begrenzten technischen Möglichkeiten auszubauen versuchen. Die Berliner Sängerin und Regisseurin Brigitte Fassbaender werde in Erl Richard Wagners "Ring" inszenieren.

Ins Kloster

Gustav Kuhn werde seine Ämter nicht nur ruhen lassen, sondern nun zurückgeben, sagte der Präsident der Festspiele, Hans Peter Haselsteiner. Der 73-Jährige werde sich eine Weile in ein Kloster in Italien zurückziehen.

Sendung: Leporello am 24. Oktober 2018 ab 16:05 auf BR-KLASSIK

    AV-Player