BR-KLASSIK

Inhalt

Premieren-Kritik - "Die tote Stadt" in Berlin Liebesgeschichte im Schleiflack-Schlafzimmer

Szenenbild "Die tote Stadt", Komische Oper Berlin, September 2018 | Bildquelle: © Iko Freese / drama-berlin.de

Mit Erich Wolfgang Korngolds "Die tote Stadt" eröffnete die Komische Oper Berlin ihre neue Spielzeit. Bei der Neuproduktion des 1923 uraufgeführten Werkes gab der kanadische Regisseur Robert Carsen sein Hausdebüt. Kathrin Hasselbeck führt das Gespräch mit Kritiker Uwe Friedrich. | Bildquelle: © Iko Freese / drama-berlin.de

    AV-Player