BR-KLASSIK

Inhalt

"Musik der Welt" vom 21. Januar 2024 Sega: Der Blues des indischen Ozeans

Ti Frère ("König des Sega") und Percy Yip Tong | Bildquelle: © Percy Yip Tong

Sega gilt als Blues des indischen Ozeans. Zu Recht, denn genauso wie der Blues ist Sega die Musik der Sklaven. Ein Ruf nach Freiheit, geboren aus dem Leiden, das die Kolonialherren den Menschen zufügten: Im 17. Jahrhundert die Holländer, im 18. Jahrhundert die Franzosen: 90.000 Menschen aus Madagaskar, Sansibar, Tansania, Mosambik und von der westafrikanischen Küste wurden damals auf die tropische Insel Mauritius verschleppt.Abends, nach der Schufterei auf den Zuckerrohrplantagen, versammeln sich die Sklaven am Strand und singen, spielen, tanzen - das ist die Geburt des Sega, der traditionellen, mauritischen Musik. | Bildquelle: © Percy Yip Tong

    AV-Player