BR-KLASSIK

Inhalt

Bildquelle: Guillaume Perret

Mittwoch, 23.01.2019 20:00 Uhr

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum

Les Passions de L'ame Barockmusik von Bach bis Vivaldi

Das Schweizer Barockorchester "Les Passions de l'Ame" unter der Leitung der Violinistin Meret Lüthi widmet sich Werken für mehrere Solisten von Bach, Telemann, Zelenka und Vivaldi – Werken von multiplizierter Virtuosität und mit extrem breit aufgefächertem Klangspektrum.

In diesen Werken steht nicht nur ein Solist dem Orchester gegenüber, sondern viele. Sie konkurrieren mit dem vollen Klang des Tuttis ebenso wie untereinander und sind gerade deswegen zu besonderem Farbenreichtum fähig.

Dieses Konzert wird in Kooperation mit der Hochschule für Musik Nürnberg veranstaltet.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
"Les Passions de l’Ame"
 
Dirigent Meret Lüthi

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Georg Philipp Telemann Concerto a 4 für Blockflöte, Oboe, Violine und und B.c. in a-Moll, TWV 43:a3 (Transkription nach Bachs Orgelsonate in C-Dur, BWV 529)
Johann Sebastian Bach Sonate für Blockflöte, Violine und B.c. in F-Dur, BWV 529
Antonio Vivaldi / Johann Sebastian Bach Konzert für Cembalo solo in D-Dur, BWV 972 (Bachs Transkription nach Vivaldis Violinkonzert RV 230)
Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 3 in G-Dur, BWV 1048
Antonio Vivaldi Concerto für Blockflöte, Oboe, Violine, Fagott und B.c. in g-Moll, RV 107
Georg Philipp Telemann / Johann Sebastian Bach Konzert für Cembalo solo in g-Moll, BWV 985 (Bachs Transkription nach Telemanns Violinkonzert TWV 51:g1)
Jan Dismas Zelenka Sonata Nr. 3 für Oboe, Violine, Fagott und B.c. in B-Dur, ZWV 181
Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 2 in F-Dur, BWV 1047

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player