BR-KLASSIK

Inhalt

Bildquelle: © Cicero Rodrigues

Mittwoch, 05.05.2021 19:30 Uhr

München, Prinzregententheater

Münchner Rundfunkorchester Le Grand Tango - Homage an Astor Piazzolla

Diese Hommage gilt dem Gründervater des Tango nuevo: Astor Piazolla. Am Pult des Münchner Rundfunkorchesters steht die Dirigentin Alondra de la Parra.

"Dein Tango ist die neue Musik, und sie ist ehrlich", urteilte Nadia Boulanger über ihren seltsamen Stipendiaten. In der Tat gilt Astor Piazzolla (1921–1992) als der Gründervater des Tango nuevo, einer Spielart des Tangos, die Tanz und Kunstmusik, Tradition und Avantgarde zusammenführt, die ihn aus den zwielichtigen Spelunken von Buenos Aires heraushebt in die gleißenden Scheinwerfer der internationalen Konzertpodien. Tango nuevo ist Ballettmusik, Tango-Oper, Solokonzert und Experiment auf höchstem Niveau, er gibt sich nobel-zurückhaltend ebenso wie explosiv hervorbrechend - gleichsam pure Emotion in Noten.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Lothar Hensel Bandoneon
Alexandre Vay Violoncello
Münchner Rundfunkorchester
Alondra de la Parra Dirigentin
 
Moderation Annekatrin Hentschel

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Astor Piazzolla "Adios nonino"
"Las Cuatro Estaciones Porteñas": Verano Porteño
"Le grand tango" für Violoncello und Orchester
Konzert für Bandoneon und Orchester Konzert für Bandoneón und Orchester: 1. Satz, Allegro marcato
"Oblivion"

Empfehlungen

    AV-Player