BR-KLASSIK

Inhalt

Eliot Quartett | Bildquelle: © Thomas Stimmel

Bildquelle: © Thomas Stimmel

Freitag, 02.07.2021 22:00 Uhr

Nürnberg, St. Martha

70. Musikfest ION "In neuem Licht" – Mozarts Requiem

Im Rahmen des Nürnberger Musikfests ION erklingt in St. Martha zu später Stunde das große und großartige Mozart-Requiem ganz reduziert als Streichquartett. Peter Lichtenthal schuf Anfang des 19. Jahrhunderts eine Fassung nur für Streichquartett, ohne Worte.

Die Martha-Kirche in der Nürnberger Innenstadt brennt 2014 komplett aus. Vier Jahre später wird sie wiedereröffnet, im vergangenen Jahr bekommt sie den Architekturpreis der Stadt Nürnberg. Könnte es ein besseres Symbol geben für die Hoffnung auf ein Überwinden der pandemiebedingten Einschränkungen? Einschränkungen, unter denen das Musikfest ION nun bereits zum zweiten Mal stattfinden muss. In die intime Atmosphäre der Martha-Kirche passt perfekt eine besondere Version von Mozarts Requiem. Das legendenumrankte unvollendete Meisterwerk wird in einer historischen Bearbeitung für Streichquartett erklingen, verdichtet auf seine musikalische und emotionale Essenz. Die Intensität der spätabendlichen Darbietung vom Eliot Quartett wird noch verstärkt durch eine Live-Lichtchoreographie des Lichtkünstlers Laurenz Theinert.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Eliot Quartett
Maryana Osipova Violine
Alexander Sachs Violine
Dmitry Hahalin Viola
Michael Preuss Violoncello
Laurenz Theinert Live-Lichtkomposition
 

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Wolfgang Amadeus Mozart | Bearbeitung Peter Lichtenthal (1778 - 1853) "Requiem" KV 626

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player