BR-KLASSIK

Inhalt

"Couleur Orientale" bei der Langen Nacht der Alten Musik 2022 | Bildquelle: Bayerischer Rundfunk 2022

Bildquelle: Bayerischer Rundfunk 2022

Samstag, 30.04.2022 17:00 Uhr

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Aufseßsaal und Kartäuserkirche

Die Lange Nacht der Alten Musik 2022 "ONE WORLD"! – Musica Antiqua grenzenlos

Zum 6. Mal lädt die "Lange Nacht der Alten Musik" zum Flanieren durch die Musikwelten vergangener Jahrhunderte ein! Das Motto "One world! - Musica Antiqua grenzenlos" will 2022 auch ein musikalisches Zeichen für den Frieden setzen.

Mit facettenreichen Stimmen wie Quiteria Munoz (Sopran), Nihan Devecioglu (orientalischer Gesang), Rocio Márquez (Flamenco-Gesang), Rebal Alkhodari (arabischer Gesang) und Anna-Maria Hefele (Obertongesang). Mit jungen Wilden wie Fahmi Alqhai und Altmeistern des Originalklangs wie Werner Ehrhardt. Und außerdem mit Instrumenten, die man nicht alle Tage hört: Ney, Nyckelharpa, Saz, Duduk, Kanun und viele andere sind im Aufseßsaal und in der Kartäuserkirche des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg zu hören.

Die Reihe dieser Instrumente deutet es an: Das diesjährige Thema der Langen Nacht stemmt sich mit einem starken Ausrufezeichen auch der aktuellen kriegerischen Weltlage in der Ukraine entgegen: "One world! - Musica Antiqua grenzenlos" will ein entschiedenes musikalisches Zeichen setzen und Bewusstsein schaffen. Ein Zeichen für die völkerverbindende Kraft der Kultur und insbesondere der Musik. Zeiten, in denen diktatorische Systeme friedliche Nachbarländer überfallen und mit einem rücksichtslosen, grausamen Krieg überziehen, in denen Millionen Menschen gezwungen werden, ihre Heimat zu verlassen, zu emigrieren, um zu überleben, wollen wir mit dieser Langen Nacht einen klaren humanistisch-musikalischen Appell entgegensetzen. Es gibt nur EINE WELT für alle Völker mit einem immerwährenden kulturellen Austausch.

PROGRAMM

17.05 Uhr, aus dem Aufseß-Saal:
Couleur Orientale - Alte und traditionelle Musik des Orients
Orpheus XXI NRW

18.15 Uhr, aus der Kartäuserkirche:
Sphärenklänge I - Musik von Heinrich Ignaz Franz Biber, Georg Friedrich Händel und anderen
Anna Maria Hefele, Obertongesang; Supersonus

19.00 Uhr, aus dem Aufseß-Saal:
Nostalgia: The Sea of Memories - Musik von Francesco Cavalli, Giovanni Girolamo Kapsberger, Gaspar Sanz, Traditionals
Mit Nihan Devecioğlu, Gesang; Friederike Heumann, Gambe und Xavier Díaz-Latorre, Laute

20.15 Uhr, aus der Kartäuserkirche:
Sphärenklänge II - Musik von Hildegard von Bingen, Girolamo Frescobaldi und anderen
Anna Maria Hefele, Obertongesang; Supersonus

21.00 Uhr, aus dem Aufseß-Saal:
Carneval Oriental - Musik von Jean Baptiste Lully, André Campra, Marco Uccelini, Antonio Sartorio und anderen
L'arte del mondo: Werner Ehrhardt; Pera Ensemble: Mehmet Yeşilçay

22.15 Uhr, aus der Kartäuserkirche:
Sphärenklänge III - Musik von Jean Philippe Rameau, Wolfgang Saus und anderen
Anna Maria Hefele, Obertongesang; Supersonus

23:00 Uhr, aus dem Aufseß-Saal:
"MÚSICAS MESTIZAS" - Musik von Mateo Flecha, Pablo Camacaro, Bearbeitungen von Fahmi Alqhai und anderen
Quiteria Munoz, Sopran; Rocío Márquez, Flamencogesang; Dani de Morón, Flamencogitarre; Accademia del Piacere: Fahmi Alqhai

Durch den Abend führt Roland Kunz.

alle konzerte

Mehr zum Konzert

    AV-Player