BR-KLASSIK

Inhalt

Bild Alternativtext | Bildquelle: Bayerischer Rundfunk 2022

Bildquelle: Bayerischer Rundfunk 2022

Dienstag, 27.09.2022 20:05 Uhr

Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus

Bayreuth Baroque Opera Festival Bruno de Sà: Roma Travestita

Es gibt nur wenige Männerstimmen, die sich so leicht und doch kraftvoll im Register des Soprans bewegen wie der Brasilianer Bruno de Sà. Bei Bayreuth Baroque widmete er sich dem barocken Repertoire der römischen Theater.

Es gibt nur wenige Männerstimmen, die sich so leicht und doch kraftvoll im Register des Soprans bewegen wie der Brasilianer Bruno de Sà. Er erreicht eine erstaunliche Höhe, aber auch seine Virtuosität und Musikalität machen ihn zu einer Ausnahmeerscheinung auf den Bühnen der Welt.

Beim Bayreuth Baroque Opera Festival widmete sich Bruno de Sà im historischen Ambiente des prachtvollen Markgräflichen Opernhauses dem barocken Repertoire der römischen Theater. Im Kirchenstaat war es Frauen untersagt, als Schauspielerinnen oder Sängerinnen aufzutreten, deshalb übernahmen in den Opernaufführungen Roms Kastraten alle weiblichen Rollen.

Das führte zu heiklen Verwicklungen, wie etwa der Philosoph Montesquieu berichtete: "Ein junger Engländer, der einen dieser Kastraten für eine Frau hielt, entbrannte in rasender Liebe zu ihm, und man ließ ihn in dieser Leidenschaft mehr als einen Monat lang schmachten."

Bruno de Sà singt Sopranarien von Scarlatti, Vivaldi, Hasse und anderen, begleitet vom Barockorchester Il Pomo d’Oro unter der Leitung von Francesco Corti.

Aufgezeichnet am 16. September 2022

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Bruno de Sà Sopran
Il pomo d'oro
 
Dirigent Francesco Corti

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Alessandro Scarlatti Sinfonia; aus der Oper "Telemaco"
"Dì che sogno, o che deliro"; Arie aus der Oper "Griselda"
Antonio Vivaldi "Senza l'amato ben"; Arie aus der Oper "Il Giustino"
"Per noi soave e bella"; Arie aus der Oper "Il Giustino"
Arcangelo Corelli Triosonate d-Moll, op. 3 Nr. 5; 1. Satz: Grave. Andante
Triosonate d-Moll, op. 3 Nr. 5; 2. Satz: Allegro
Triosonate d-Moll, op. 3 Nr. 5; 3. Satz: Largo
Triosonate d-Moll, op. 3 Nr. 5; 4. Satz: Allegro
Giuseppe Arena "Del sen gl'ardori nessun mi vanti"; Arie aus der Oper "Achille in Sciro"
Nicola Antonio Porpora "Vorresti a me sul ciglio"; Arie aus der Oper "Carlo il Calvo"
Gioacchino Cocchi "Timida pastorella"; Arie aus der Oper "Adelaide"
Johann Adolph Hasse "Non mi chiamar crudele"; Arie aus der Oper "Cajo Fabricio"
Baldassare Galuppi Concerto a quattro D-Dur; 1. Satz: Maestoso
Concerto a quattro D-Dur; 2. Satz: Allegro
Concerto a quattro D-Dur; 3. Satz: Andantino
Gaetano Latilla "Vanne barbaro alle selve"; Arie der "Romolo"
Antonio Vivaldi Sinfonia; aus der Oper "Il Giustino"
Niccolò Piccinni "Furie di donna irata"; Arie aus der Oper "La buona figliuola"

Empfehlungen

    AV-Player