BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 10.06.2018

20:15 bis 21:30 Uhr

ARD-alpha

zur Übersicht

Bildquelle: BR/MDR/Andreas Lander

BR-KLASSIK: Lobgesang aus dem Magdeburger Dom

Beim "Eröffnungskonzert MDR Musiksommer" aus dem Jahr 2012 unter der Überschrift "Freiheit, die ich meine" spielen und singen das Sinfonieorchester und der Chor des MDR im Magdeburger Dom unter der musikalischen Leitung von Jun Märkl "Ein feste Burg ist unser Gott" und "Lobgesang". Mit dabei die Sopranistinnen Ruth Ziesak und Jana Büchner sowie Tenor Christian Elsner.

Mitwirkende

 
Musikalische Leitung Jun Märkl
Redaktion Peter Fohrwikl
Beim "Eröffnungskonzert MDR Musiksommer" aus dem Jahr 2012 unter der Überschrift "Freiheit, die ich meine" spielen und singen das Sinfonieorchester und der Chor des MDR im Magdeburger Dom unter der musikalischen Leitung von Jun Märkl "Ein feste Burg ist unser Gott" und "Lobgesang". Mit dabei die Sopranistinnen Ruth Ziesak und Jana Büchner sowie Tenor Christian Elsner.
Programm:

• Otto Nicolai: Festouvertüre op. 31 "Ein feste Burg ist unser Gott"
• Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 "Lobgesang"

Was ist Freiheit? Zu Beginn des Johannesevangeliums steht: "Im Anfang war das Wort". Johannes Gutenbergs Erfindung der beweglichen Lettern gab dem Wort die Freiheit und führte zu seiner massenhaften Verbreitung. So kamen auch Luthers Ideen unter das Volk.

Sein Choral "Eine feste Burg ist unser Gott" wurde zur protestantischen Nationalhymne. Otto Nicolai schuf 1836 eine große Orchesterfuge mit dem Luther-Choral als Thema. Anlässlich des 400. Jubiläums der Erfindung des Buchdrucks durch Gutenberg erhielt Felix Mendelssohn Bartholdy von der Stadt Leipzig den Auftrag für seine Sinfonie-Kantate "Lobgesang".

    AV-Player