BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 07.04.2019

20:15 bis 21:05 Uhr

ARD-alpha

zur Übersicht

Bildquelle: Jerome Lontres

BR-KLASSIK: Musik in Zeiten von Krieg und Revolution

Verstummte Klänge - Komponisten im revolutionären Russland

"Verstummte Klänge - Komponisten im revolutionären Russland", der zweite Teil der dreiteiligen Dokumentarreihe "Musik in Zeiten von Krieg und Revolution", ist eine Wiederentdeckung der lange verbannten und vergessenen russischen Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts, die mit dem Futurismus flirteten, die erste Zwölftonmusik schrieben oder die ersten elektronischen Instrumente erfanden.

Mitwirkende

 
Redaktion Peter Fohrwikl
Als 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach, blieb die Musikwelt davon nicht unberührt. Unvermeidlich wurden die Künstler involviert, sei es als Soldaten an der Front oder als Komponisten, die nun patriotische Musik oder musikalische Hymnen einer verlorenen Welt schaffen sollten. Die dreiteilige Dokumentarreihe "Musik in Zeiten von Krieg und Revolution" erforscht bekannte und unbekannte, offenkundige und die verdeckte Verbindungen zwischen Musik, Krieg und Revolution und behandelt dabei unterschiedliche Blickwinkel der Verbindung von Krieg und Politik.

Die Schicksale von jungen Rebellen wie Arthur Lourié, Nikolai Roslawez, Alexander Mossolow oder Leon Theremin verraten viel über die einst hoffnungsvolle und tragische Verwicklung von Kunst und Politik, die viele Künstler während des Ersten Weltkrieges, der Oktoberrevolution oder auch in den ersten Jahren des jungen sowjetischen Kulturlebens beeinflusste.

Der zweite Teil - "Verstummte Klänge - Komponisten im revolutionären Russland" - ist eine Wiederentdeckung der lange verbannten und vergessenen russischen Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts, die mit dem Futurismus flirteten, die erste Zwölftonmusik schrieben oder die ersten elektronischen Instrumente erfanden. Die Dokumentation gibt Aufschluss über ihre tragischen Schicksale und ihre außergewöhnliche Musik. Musikologen, Komponisten, Nachfahren und Musiker beleuchten die Schicksale der Komponisten aus ihrer Perspektive und setzen diese sowohl in kulturelle Bezüge als auch in den historischen und politischen Kontext.

    AV-Player