BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 30.01.2022

21:45 bis 22:30 Uhr

ARD alpha

zur Übersicht

Bildquelle: BR/Foto Sessner

BR-KLASSIK: Rafael Kubelik dirigiert

Antonin Dvorak, Symphonie Nr. 9 e-Moll "Aus der Neuen Welt"

Eine Sendung aus der Reihe "Rafael Kubelik dirigiert".

Mitwirkende

 
Redaktion Beate Sampson
Das populärste Werk von Antonin Dvorak, seine Symphonie in e-Moll, "Aus der neuen Welt", wurde am 15. Dezember 1893 mit überwältigendem Erfolg in der Carnegie Hall mit dem New Yorker Philharmonic Orchestra unter Anton Seidl uraufgeführt. Bis weit in unser Jahrhundert hinein hat die "amerikanische Einfärbung" der Themen dieser Symphonie Kritiker veranlasst, von der Gründung der amerikanischen Nationalmusik zu sprechen. Aber heute mit Abstand betrachtet, scheint die Meinung von Leopold Damrosch, einem der Premieren-Kritiker, gültiger zu sein: "Ich kann nicht sagen, ob die Symphonie amerikanisch ist oder nicht. Mich spricht nichts Amerikanisches an. Es ist Dvorak". Und der Komponist selbst sagte dazu einmal: "Was ich komponiere ist und bleibt immer tschechische Musik".

    AV-Player