BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 25.10.2017

20:00 UHR

München, Studio 2 des Bayerischen Rundfunks

zur Übersicht
Matthieu Bordenave | Bildquelle: Matthieu Bordenave

Bildquelle: Matthieu Bordenave

Bühne Frei im Studio 2 Matthieu Bordenave Quartet feat. Lee Konitz

Der Saxofonist Lee Konitz zählt zu den großen Legenden des Jazz. Seine Laufbahn begann Mitte der 40er-Jahre. Er wurde einer der wichtigsten Mitgestalter der sich sukzessive entwickelnden, musikalischen Bewegungen Bebop, Cool Jazz und Avantgarde. Und eine große eigenständige Stimme des Jazz.
An Miles Davis' "Birth of the cool" Einspielung war Lee Konitz beteiligt, arbeitete unter anderem mit Lenny Tristano, Gerry Mulligan und Warne Marsh zusammen, und hat als Bandleader etwa 150 Alben produziert, darunter Klassiker wie "Subconscious-Lee", "The Real Konitz", "Motion"und "Angel Song".

Lee Konitz' meisterhafte Improvisationen über Themen von Jazzstandards, sein freies und dabei oft kontrapunktisch angelegtes Extemporieren im melodischen Parlando und sein unverwechselbar feiner Sound sind zeitlos gültig und beständige Inspiration für nachkommende Musikergenerationen.
Und nach wie vor hat das große Vorbild Vergnügen daran, mit jüngeren Musikern neue Allianzen zu schließen. Der am 13. Oktober 1927 geborene Saxofonist geht regelmäßig als Gastsolist auf Tour und ist auf einer ganzen Reihe aktueller Alben zu hören.
Auch der Münchner Pianist Walter Lang hat zwei CDs mit Lee Konitz eingespielt. Bei "Bühne frei im Studio 2" begegnen sich die beiden beim Treffen mit dem Matthieu Bordenave Quartett wieder. Der in München lebende französische Bandleader und Tenorsaxophonist hat, auf der Basis der Jazztradition aufbauend,in den letzten Jahren seinen ganz individuellen, poetischen Ausdruck entwickelt. Spannende musikalische Dialoge stehen zu erwarten, wenn er mit seinem Quartett und Gastsolist Lee Konitz die Kunst der improvisierten Linien zelebriert.

(Einen Mitschnitt des Konzerts sendet BR-KLASSIK am Freitag, 03.11.2017, in der "Jazztime")

Mitwirkende

Lee Konitz Altsaxofon
Matthieu Bordenave Tenorsaxofon
Walter Lang Piano
Henning Sieverts Bass
Shinya Fukumori Schlagzeug
 

    AV-Player