BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 30.04.2018

20:00 UHR

München, Studio 2 des Bayerischen Rundfunks

zur Übersicht
Bühne frei im Studio 2 | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Bühne Frei im Studio 2 extra International Jazz Day 2018

Im November 2011 rief die UNESCO den 30. April zum International Jazz Day aus. Die UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokowa konstatierte damals, Jazz mache das Beste aus der Vielfalt in der Welt, überwinde Grenzen und bringe Menschen zusammen.

Seit seinen Wurzeln in der Sklaverei habe diese Musik ihre leidenschaftliche Stimme gegen jede Art der Unterdrückung erhoben. Sie spreche eine Sprache der Freiheit, die in allen Kulturen von Bedeutung sei. Der amerikanische Pianist und Komponist Herbie Hancock ist UNESCO-Botschafter für interkulturellen Dialog und Schirmherr des "International Jazz Day". Er hat ihn gemeinsam mit anderen internationalen Jazzgrößen schon mit Konzerten in Istanbul, Tokio, Paris, im Weißen Haus in Washington und in Havanna gefeiert. Musikerinnen und Musiker, Veranstalter, Universitäten und Schulen in aller Welt haben das in den vergangenen Jahren auch getan. Mit dem heutigen Sonderkonzert in der Reihe "Bühne frei im Studio 2" schließt sich BR-KLASSIK dieser noch jungen Tradition zum zweiten Mal an. In den Bands, die am "International Jazz Day" 2018 in dem live auf BR-KLASSIK übertragenen Konzert Auszüge aus ihren aktuellen Programmen vorstellen, arbeiten Musikerinnen und Musiker mit Wurzeln in China, Deutschland, Finnland, Italien, Serbien und Ungarn zusammen.

Der chinesische Schlagzeuger Zhitong Xu ist 23 und macht gerade seinen Jazz-Master an der Musikhochschule in München. Immens swingend und dynamisch befeuert das junge Ausnahmetalent den kraftvoll lyrischen Modern Mainstream seines Quintetts. Jelena Kuljić ist derzeit Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Musikalisches Modern Noir, intensiv, expressiv, virtuos und mitreißend – so könnte man die Musik und Performance der aus Serbien stammenden Sängerin und Schauspielerin mit der Band KUU! nennen. Zu der gehören die beiden Gitarristen Frank Möbus und Kalle Kalima – der gebürtige Finne hat den Bandnamen beigesteuert: "Kuu" heißt in seiner Heimat "Mond" - , und der Schlagzeug-Überflieger Christian Lillinger, allesamt Größen der deutschen Jazzszene. "Spiritual Jazz" erster Güte erschafft der in Mailand geborene, Münchner Tastenvirtuose Roberto di Gioia. Der Allrounder war und ist in gemeinsamen Projekten und Bands mit Wigald Boning, Max Herre, in Klaus Doldingers Passport , mit Charlie Watts und Udo Lindenberg vertreten, und hat als Bandleader – etwa mit seinem "Marsmobil" eigene hochkreative Formate geschaffen. "Web Web" heißt seine neue hochkarätig besetzte Band, aus der das beseelte Spiel des gebürtigen Ungarn Tony Lakatos herausstrahlt, der seit 25 Jahren auch Solist der hr-Bigband ist.

Drei Bands und jede eine Klasse für sich – beim International Jazz Day im Studio 2.

Der Abend wird am 30. April 2018 von 20.03 bis 23.00 Uhr live auf BR-KLASSIK übertragen!

Mitwirkende

ZHITONG XU QUINTET
Anton Mangold Saxofon
Zhihan Xu Gitarre
Felix Schneider Piano
Theodor Spannagel Bass
Zhitong Xu Schlagzeug
KUU!
Jelena Kuljić Gesang
Kalle Kalima Gitarre
Frank Möbus Gitarre
Christian Lillinger Schlagzeug
WEB WEB
Tony Lakatos Saxofon
Roberto di Gioia Piano, Synthesizer, Perkussion
Christian von Kaphengst Kontrabass
Peter Gall Schlagzeug
 

    AV-Player