BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 18.07.2018

20:00 UHR

München, Studio 2 des Bayerischen Rundfunks

zur Übersicht
Mattias Lindermayr | Bildquelle: Mattias Lindermayr

Bildquelle: Mattias Lindermayr

Bühne Frei im Studio 2 Mattias Lindermayr Newborn

Der dunkle, körnige Glanz seines melancholischen Tons und die wunderbar gesanglichen Melodien seiner Kompositionen verleihen der Musik des Münchner Trompeters Matthias Lindermayr eine berückende, poetische Kraft. "Newborn" wird das neue Album seines Quintetts heißen, das zum Konzerttermin im Studio 2 erscheint. Geburt und Neuanfang sind die Inspiration für den packenden, dynamischen "Klangjazz", der in großen musikalischen Erzählbögen enorme Sogwirkung entfaltet. Er schöpft aus der Tiefe des Gefühls und berührt beim Zuhören auch genau dort.

Matthias Lindermayr ist Jahrgang 1987. Als Kind hatte er klassischen Klavierunterricht, spielte als Jugendlicher Gitarre in Rockbands und studierte dann an der Münchner Hochschule für Musik und Theater Jazztrompete. 2012 gewann er den Biberacher Jazzpreis und 2013 den Kurt Maas Jazz Award, der ihm einen fünfwöchigen Aufenthalt am Berklee College of Music in Boston ermöglichte. Dort erhielt er ein Stipendium und konnte seinen Aufenthalt um ein weiteres Semester verlängern. Im Jazzinstitut der Musikhochschule in Berlin setzte er sein Studium bei John Hollenbeck und Gerard Presencer fort. Nach München zurückgekehrt wurde ihm im letzten Jahr der Solistenpreis des Burghausener Jazzpreises verliehen. Seine letzte beeindruckende Performance im Funkhaus des BR in München lieferte Matthias Lindermayr beim Konzert zum International Jazz Day 2017.

(Einen Mitschnitt des Konzerts sendet BR-KLASSIK am Freitag, 03.08.2018, in der "Jazztime")

Mitwirkende

Matthias Lindermayr Trompete
Azhar Kamal Gitarre
Chris Gall Klavier
Andreas Kurz Bass
Andi Haberl Schlagzeug
 

    AV-Player