BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 11.10.2019

20:00 UHR

München, Herkulessaal

zur Übersicht
Diana Damrau | Bildquelle: Jiyang Cheng

Bildquelle: Jiyang Cheng

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Mariss Jansons & Diana Damrau

Mitwirkende

Mariss Jansons Dirigent
Diana Damrau Sopran
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Jeder Auftritt der Königin des Belcanto wird zum Ereignis: Diana Damrau hatte im Januar 2019 die Vier letzten Lieder von Richard Strauss mit Mariss Jansons und dem BRSO »betörend schön gestaltet«, so ein Kritiker. Nun wählte sie weitere vier Lieder des Komponisten aus, von denen Morgen zu einem seiner beseeltesten und bekanntesten gehört. Eingeleitet wird der Abend mit den Vier symphonischen Zwischenspielen aus der Oper Intermezzo von Strauss. Danach erklingt die Vierte Symphonie von Johannes Brahms, die sich – wie sein Freund Joseph Joachim ausdrückte – »ihm immer tiefer in die Seele gesenkt« habe, so dass sie sein »Liebling« unter den vier Symphonien wurde. Weitere Informationen

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Richard Strauss Intermezzo TrV 246, op. 72 Vier symphonische Zwischenspiele
Richard Strauss Vier Lieder, op. 27. "Ruhe meine Seele", op. 27 Nr. 1
Richard Strauss Fünf Lieder, op. 56. "Die heiligen drei Könige aus dem Morgenland", op. 56 Nr. 6
Richard Strauss Fünf Lieder op. 32. "Liebeshymnus", op. 32 Nr. 3
Richard Strauss Vier Lieder, op. 27. "Morgen", op. 27 Nr. 4
***
Johannes Brahms Symphonie Nr. 4 e-Moll, op. 98

    AV-Player