BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 03.07.2020

20:00 UHR

München, Herz-Jesu-Kirche

zur Übersicht
Alondra de la Parra  | Bildquelle: Oscar Turco

Bildquelle: Oscar Turco

Münchner Rundfunkorchester Paradisi gloria – ABGESAGT

Mitwirkende

Josy Santos Mezzosopran
Jorge Espino Bariton
Lothar Hensel Bandoneon
Mario Martos Nieto Trompete
Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Alondra de la Parra Leitung
 
Der argentinische Komponist, Oscar-Preisträger und Pianist Luis Enríquez Bacalov (1933–2017) wurde vor allem durch seine Filmmusiken international bekannt. Bei seiner „Misa Tango“ hat der zur jüdischen Glaubensgemeinschaft gehörende Bacalov vom Text der katholischen Messe nur jene Abschnitte vertont, die gleichermaßen „für Christen, Juden und Muslime Gültigkeit haben“, wie er einmal betonte. Auch Bacalovs Landsmann Martín Palmeri (*1965) hat in der „Misa a Buenos Aires“ den tiefverwurzelten Glauben und die spezifische Stilistik des Tango Nuevo seiner argentinischen Heimat vereint. Weitere Informationen

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Luis Bakalov „Misa Tango“ für Soli, Chor, Bandoneon und Orchester
Martín Palmeri „Misa a Buenos Aires“ für Mezzosopran, gemischten Chor, Bandoneon, Klavier und Streichorchester
Henri Tomasi „Semaine Sainte à Cuzco“ für Trompete und Kammerorchester

    AV-Player