BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 29.06.2022

20:00 UHR

München, Isarphilharmonie im Gasteig HP 8

zur Übersicht
BR-Chor | Bildquelle: Astrid Ackermann

Bildquelle: Astrid Ackermann

Chor des Bayerischen Rundfunks Das Mahler-Projekt mit Franui

Ein „Gipfeltreffen“ mit der österreichischen Musicbanda Franui und dem BR-Chor! Was sie vereint? Die Musik von Gustav Mahler und sein Sinn für Montage, Persiflage, Karikatur und Volkstümlichkeit.

Die Vielschichtigkeit seiner Kompositionen in neuen Arrangements und Sichtweisen zu präsentieren, das haben sich die beiden Ensembles auf die Fahnen geschrieben – in einem Konzertabend, der klanglich außergewöhnlich, sinnlich, skurril und überraschend sein wird.

Die Musicbanda Franui aus dem kleinen Dorf Innervillgraten in Osttirol ist bekannt für ihren eigenwilligen Sound aus Holz- und Blechbläsern, Saiten- und Streichinstrumenten. Einen Namen gemacht hat sich Franui durch seine eigenwilligen „Anverwandlungen“ von Tänzen, Trauermärschen und Liedern romantischer Komponisten, etwa von Schubert, Brahms, Schumann – und Mahler. Ihn bezeichnen die zehn Osttiroler MusikerInnen als ihren Nachbarn, liegt doch Mahlers Toblacher Komponierhäuschen von Innervillgraten aus gesehen gleich hinterm Berg.

Mitwirkende

Chor des Bayerischen Rundfunks
Musicbanda Franui
Howard Arman, Leitung
 

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Werke von Carl Loewe und Gustav Mahler in Neu-Arrangements bzw. „Nachkompositionen“ von Markus Kraler, Andreas Schett und Howard Arman

    AV-Player