BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 27.09.2023

20:00 UHR

München, Prinzregententheater

zur Übersicht
Gruppenfoto des Mahbanoo Ensemble vor gemustertem Hintergrund | Bildquelle: BR/LMN-Berlin

Bildquelle: BR/LMN-Berlin

musica viiva Persien II - Mahbanoo Ensemble

Klassische traditionelle Musik aus dem Iran

Das 2014 im Iran gegründete Māhbānoo Ensemble besteht allein aus Musikerinnen. Der Name des Ensembles verknüpft die persischen Wörter ›Bānoo‹ (die Dame) und ›Māh‹ (der Mond) und bedeutet »eine Dame, so schön wie der Mond«. Da Frauen seit der islamischen Revolution 1979 das Singen in der Öffentlichkeit des Landes verboten ist, sind dem Ensemble öffentliche Auftritte verwehrt.

Der Ensemblegründer, der in Hamburg lebende Tār- und Setār-Meister Majid Derakhshāni, erhielt im Iran wegen seiner Initiative ein Auftritts- und Berufsverbot, seine musikalische Arbeit wurde als Verbrechen eingestuft. Drei der Musikerinnen leben mittlerweile in Europa, vier kommen aus Teheran angereist, um mit drei Konzerten in Berlin, Hamburg und München endlich auch ihr öffentliches Debut in Deutschland zu geben, nachdem sie im europäischen Ausland und bei einigen privaten Einladungen hierzulande mit ihren Konzerten bereits von sich reden gemacht haben: mit über Jahrhunderte tradierter klassischer persischer Kunstmusik, die den Frauen so sehr gehört wie den Männern.

Mitwirkende

Nāzanin Ghanizādeh Asl Kamāntsche
Sārā Rezazādeh Tār
Hannāneh Saeidi Qānun
Shivā Ahmadisepehr Oud
Sahar Zibāei Gesang
Sābā Zolfaghāri Dāf*
Niloufar Mohseni Tombak*
Majid Derakhshāni Tār, Setār, Gesang, Komposition, Arrangement, Leitung*
 

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Trio*: Improvisation in Dastgāh-e Shoor
Werke im Modus Bayāt-e Tork und Bayāt-e Esfahan mit dem Mahbanoo Ensemble und Gedichten von Rumi Hāfez und Gholāmreza

    AV-Player