BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 02.10.2017

21:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Oksana Lyniv, Konstantin Manaev und Kateryna Titova bei U21-VERNETZT | Bildquelle: © Alescha Birkenholz

Bildquelle: © Alescha Birkenholz

Oksana Lyniv U21-VERNETZT im Livestream

Als Dirigentin eines Profi-Orchesters gehört sie eigentlich unter Artenschutz gestellt. Oksana Lyniv, die ehemalige Assistentin von Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper, hat gerade ihre Zelte in München abgebrochen und den Posten als Chefdirigentin an der Oper Graz angetreten. Mitten im Umzugsstress war aber noch ein Termin für einen Besuch bei U21-VERNETZT frei.

Als Dirigentin eines Profi-Orchesters gehört sie eigentlich unter Artenschutz gestellt: Oksana Lyniv, die ehemalige Assistentin von Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper bricht grade ihre Zelte in München ab und geht als Chefdirigentin nach Graz. Zuvor hat die gebürtige Ukrainerin aber noch einen freien Termin für einen Besuch bei U21-VERNETZT gefunden. Auch abseits des Umzugsstresses ist ihr Kalender derzeit gut gefüllt. In ihrer Heimat hat sie kürzlich ein Jugendorchester und ein Musikfestival gegründet. Den Menschen in der Ukraine will sie damit neue Perspektiven aufzeigen und setzt in dem krisen- und kriegsgebeutelten Land auf die Musik als Mittlerin zwischen Ost und West. U21-VERNETZT darf sie für ein paar Tage bei ihrem Festival LvivMozArt in Lemberg begleiten und bringt gleich ein paar Musiker mit ins VERNETZT Studio. Pianistin Kateryna Titova und Cellist Konstantin Manaev sorgen für den musikalischen Rahmen und erzählen von ihren Eindrücken aus Lemberg.

    AV-Player