BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 10.07.2017

14:05 bis 16:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Dirigent Herbert Blomstedt bei der Probe mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks | Bildquelle: © Peter Meisel / BR

Bildquelle: © Peter Meisel / BR

Panorama

Zum 90. Geburtstag des Dirigenten Herbert Blomstedt (II)

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, renommierte Pianisten, Kammermusikensembles und mehr - Montag bis Freitag, ab 14.05 Uhr auf BR-KLASSIK

Mittlerweile ist er wohl der dienstälteste Dirigent weltweit - am 11. Juli feiert Herbert Blomstedt seinen 90. Geburtstag. Vor dem Mauerfall war er Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle, danach beim Leipziger Gewandhausorchester - und dazwischen für ein Jahrzehnt beim San Francisco Symphony Orchestra. Alle drei Spitzenorchester haben Blomstedt zu ihrem Ehrendirigenten ernannt. Blomstedt, 1927 als Sohn einer schwedischen Pastorenfamilie in den USA geboren, wurde durch die protestantische Ethik seines Elternhauses geprägt. Er wächst in Schweden auf, studiert in Stockholm, perfektioniert sich anschließend bei Igor Markevitch in Salzburg und bei Leonard Bernstein in Tanglewood. Mit seiner Mischung aus Professionalität und Liebenswürdigkeit hat sich Blomstedt noch im hohen Alter die Pulte der Berliner und der Wiener Philharmoniker erobert. Musiker und Publikum erleben Sternstunden, wenn der Sympathieträger mit ungebrochener Vitalität aufs Podium stürmt und den Klang mit seinen bloßen Händen formt. Auch mit 90 Jahren tritt Blomstedt kein bisschen kürzer - unmittelbar nach dem 11. Juli geht er mit den ihm gleichfalls eng vertrauten Bamberger Symphonikern auf eine 4-Tages-Tournee und führt in den Kathedralen von Bamberg, Würzburg, Passau und Sankt Florian bei Linz Anton Bruckners fünfte Symphonie auf. BR-KLASSIK widmet dem Jubilar eine Woche lang die Sendereihe "Panorama" (Montag, 10. Juli bis Freitag, 14. Juli, 14.05-16.00) und eröffnet den Gratulationsreigen bereits in der Symphonischen Matinée am Sonntag (9. Juli, 10.05-11.55), die wie das Dienstags-Panorama Blomstedts freundschaftliche Verbindung zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks dokumentiert. Am Pult seiner Lieblingsorchester ist Blomstedt dann mit der ganzen Fülle seines Repertoires zu erleben, das von den Wiener Klassikern über die deutsch-österreichische Romantik bis zur skandinavischen Literatur, insbesondere Carl Nielsen reicht.

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur, KV 136; Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur - "Eroica"; Carl Maria von Weber: Konzertstück f-Moll, op. 79 (Peter Rösel, Klavier; Staatskapelle Dresden); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 67 F-Dur (NDR Elbphilharmonie Orchester)
Teil III: Dienstag, 11. Juli 2017, 14.05 Uhr

    AV-Player