BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 21.07.2017

18:05 bis 19:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Wieland Wagner | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Das Musik-Feature

Wer war Wieland Wagner?

Thematische Wort-Musiksendungen - freitags um 19.05 Uhr, Wiederholung samstags um 14.05 Uhr auf BR-KLASSIK

Wieland Wagner zum 100. Geburtstag

Man könnte meinen, der Mann habe zwei Gesichter gehabt. Wieland Adolf Gottfried Wagner, der erste Enkel des Komponisten Richard Wagner, Jahrgang 1917, war Festspielleiter und Revoluzzer, Familienmensch und Ehebrecher, Günstling Hitlers und kritischer Geist. Wie passt das zusammen, wie haben solche existenziellen Gegensätze in einem Leben von gerade einmal 49 Jahren Platz gefunden? Ohne Wielands "Kochplatte", jene mehr oder weniger abstrakte Weltenscheibe, auf der er seine frühen Bayreuther Inszenierungen spielen ließ, hätte es 1951 kein Neu-Bayreuth gegeben und in der Folge kein Regietheater in der Oper. Der Wagner-Enkel hat Maßstäbe gesetzt, für die Entwicklung der jungen Bundesrepublik wie für die Wagner-Rezeption. Während die Forschung sich in den vergangenen Jahrzehnten vornehmlich am Werk Richard Wagners abgearbeitet hat und am sogenannten Politischen, wendet sich der Blick nun - rechtzeitig zu Wielands 100. Geburtstag - dem Ästhetischen zu. Wielands Rolle und Position(en) beleuchten unter anderem Nike Wagner, Hans Jürgen Syberberg und Peter Jonas.

Eine Spurensuche zwischen Last und Lust der Dynastie
Von Christine Lemke-Matwey

    AV-Player