BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 29.08.2017

22:05 bis 23:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Gerald Eckert | Bildquelle: Jörg Meyer

Bildquelle: Jörg Meyer

Aus dem Studio Franken: Horizonte

Faszination Neue Musik

Horizonte - die Sendereihe für Neue Musik auf BR-KLASSIK.

Sie stammt aus dem Alpenvorland, lebt heute aber an der Ostsee, in Eckernförde, und leitet dort das nördlichste Avantgarde-Festival in Deutschland: Die Flötistin Beatrix Wagner hat sich mit Neugier, Präzision und Sensibilität in die vorderste Reihe der Neue-Musik-Interpretinnen gespielt. Erst kürzlich wurde sie mit dem von ihr gegründeten Ensemble reflexion K für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Die einstige Solo-Flötistin im Schleswig-Holstein-Musikfestival-Orchester setzt sich heute mit Beharrlichkeit und Leidenschaft für das Werk sowohl arrivierter als auch junger Komponisten ein, von Bruno Maderna bis Marina Khorkova. Eine langjährige, enge künstlerische Zusammenarbeit verbindet Beatrix Wagner insbesondere mit dem Nürnberger Komponisten Gerald Eckert. In dieser Sendung stellt Beatrix Wagner zwei Kammermusikwerke von Eckert und von Luigi Nono vor, die sie häufig und gern interpretiert.

Luigi Nono: "A Pierre. Dell'azzurro silenzio, inquietum"; Gerald Eckert: "Nen VII"
Von Beatrix Wagner und Thorsten Preuß

    AV-Player