BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 07.12.2017

20:03 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Naghash Ensemble | Bildquelle: Naghash Ensemble

Bildquelle: Naghash Ensemble

Aus dem Studio Franken: Kammerkonzert

Der Duft von Aprikosenholz

Das Naghash Ensemble nimmt uns mit nach Armenien in die mystische-spirituelle Welt einer der ältesten Kirchenmusiktraditionen der Welt. Der amerikanische Komponist John Hodian deutet mit seinen Kompositionen auf die mehr als 500 Jahre alten Texte des mittelalterlichen Dichter-Priesters Naghash die armenischen Traditionen neu und gibt ihnen eine Heimat im 21. Jahrhundert. Referenzen an die Gregorianik dürfen da ebensowenig fehlen wie an die Minimal Music und sogar Anklänge an Strawinsky oder Prince. Eine absolute Neuentdeckung, gesungen von den faszinierendsten Frauenstimmen, die die armenische Musik derzeit zu bieten hat.
Dreh- und Angelpunkt des Konzerts sind Texte über das (innere) Exil, über Heimatlosigkeit, Fremdheit und das ewige Wandern - eine universelle Grunderfahrung der Menschheit. In den Klängen der aus Aprikosenholz geschnitzten Oboe Duduk wird diese Nostalgie zu Klang. Gleichzeitig erinnern ihre Klänge auch an die schmerzvolle Geschichte der Armenier, die heute verstreut in der ganzen Welt leben. Erleben Sie, wie sich traditionelle Musik und neue Klassik begegnen und wie sich neue Musik durch Bezüge zur Alten Musik neu erfindet.

Das armenische Naghash Ensemble
John Hodian vertont die mittelalterlichen Gedichte des Priesters und Dichters Mkrtich Naghash
Aufnahme vom 9. November 2017 im Rahmen der Reihe "Passagen" im Kulturforum Fürth

    AV-Player