BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 09.12.2017

14:05 bis 15:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Wassily Kandinsky - Bilder einer Ausstellung: Figurinen zu Bild XVI | Bildquelle: picture alliance/akg-images

Bildquelle: picture alliance/akg-images

Das Musik-Feature

Gelbe Klänge – Gemälde in Dur

Thematische Wort-Musiksendungen - freitags um 19.05 Uhr, Wiederholung samstags um 14.05 Uhr auf BR-KLASSIK - - Die nächste Sendung "Das Musik-Feature" gibt es ab 14. September 2018 wieder - wie gewohnt jeden Freitag um 19.05 Uhr und Samstag um 14.05 Uhr. Bis dahin bietet das Sonderprogramm "Festspielzeit auf BR-KLASSIK" am Freitagabend immer hochkarätige Aufnahmen aus Festspiel-Konzerten vielfältiger Art und Samstagnachmittag die 10-teilige Hörbiographie "Wolfgang Amadeus Mozart - Schatten und Licht".

Wie viel Rhythmus steckt in einem Gemälde? Wie musikalisch ist ein Bild komponiert? Wie klanglich eine Skulptur? Und andererseits: wie lassen sich Komponisten von der bildenden Kunst inspirieren? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Klang und Farbe? Kandinsky hat das Zusammenspiel von Malerei, Musik und Theater in seinem synästhetischen Gesamtkunstwerk mit dem programmatischen Titel "Der gelbe Klang" auf den Punkt gebracht; Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" verweisen ganz direkt auf ihren bildkünstlerischen Hintergrund; und "Klangmalerei" ist eine gängige ästhetische Kategorie gerade im musikalischen Impressionismus.
Florian Heurich geht den Beziehungen zwischen Musik und bildender Kunst auf den Grund und hat sich unter anderem mit dem Maler Georg Baselitz, dem Komponisten Hans Abrahamsen und dem Dirigenten Esa-Pekka Salonen über Harmonien und Disharmonien zwischen den verschiedenen kreativen Ausdrucksformen unterhalten.

Harmonie und Dissonanz zwischen Musik und bildender Kunst
Von Florian Heurich
Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr

    AV-Player