BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 11.12.2017

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Argentinischer Gaucho | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Aus dem Studio Franken: Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800-7733377.

Folkloristisch getönte Symphonik aus Lateinamerika: Musik, schärfer als Chili con Carne - die ist unser Thema der Woche in der Mittagsmusik dieser Tage. Jeden Tag stellen wir Ihnen ein lateinamerikanisches Orchesterstück und seinen Komponisten vor. Den Anfang macht am Montag Alberto Ginastera aus Argentinien. 1916 wurde er in Buenos Aires geboren und wuchs auf in einer Zeit des glühenden Nationalismus. Wie in Skandinavien, Böhmen oder Russland ein halbes Jahrhundert zuvor bemühte man sich nun auch auf dem lateinamerikanischen Subkontinent um die Kreation eigener, nationaler Kunstmusiken. Ihre Grundlage bildete der kompositorische Standard der großen zentraleuropäischen Tradition von Bach bis Strawinsky, doch ihre eigentliche Identität gewann diese Musik aus der Adaption von Elementen der bunt gemixten lateinamerikanischen Volksmusik. In ihr mischen sich "lateinische" (also spanische und portugiesische) Einflüsse mit indianischen und afrikanischen und verbinden sich zu einem weiten tönenden Kosmos.

In die Pampa!

Ginasteras Schaffen ist bunt und vielfältig. Er komponierte symphonische Folklore und Avantgardstücke. Doch auch wenn er nach Schönbergs Dodekaphonie oder in der Aleatorik à la Cage schrieb, dachte er immer an seine Zuhörer. Zu seinen frühen Publikumserfolgen zählt "Estancia" (Die Farm), ein Ballett, das direkt in die argentinische Pampa, in die baumarme Steppe Südamerikas führt. Der Schlusstanz dieses Balletts gehört zu den schrillsten, aufpeitschendsten und verrücktesten Stücken der gesamten Orchesterliteratur - ein funkensprühendes Feuerwerk der asymmetrischen Rhythmik, der lapidaren Melodik, der hypnotisierenden Harmonik und der "augeflipptesten" Orchestrierung. Hollywood-Komponisten sind dagegen "harmlose Gesellen", und selbst das nervöseste "Techno"-Stück ist dagegen nichts als eine musikalische Schlaftablette...

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:07 aus: Eine Nacht in Venedig Johann Strauß (1825-1899) / Münchner Rundfunkorchester; Eichhorn
12:10 La Femme est un grand embarras, op. 8 Nr. 5 Michel Corrette (1707-1795) / Café Zimmermann
12:17 aus: There is nothin' like a dame Richard Rodgers (1902-1979) / English Northern Philharmonia; Daniel
12:21 Divertissement Nr.2 A-Dur John Field (1782-1837) / London Mozart Players; Bamert
12:32 Malambo aus: Estancia, op.8 Alberto Ginastera (1916-1983) / Festival Orch. of Mexico; Bátiz
12:36 aus: Konzert A-Dur, KV 622 Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin; Ruzicka
12:44 Nearly Waltz, op.98 Nikolai Kapustin (1937-) / Duo Perfetto
12:47 L'amour m'emporte Oscar Straus (1870-1954) / Budapest Strauß Symphony Orchestra; Walter
12:49 Melodien aus Operetten von Leo Fall Leo Fall (1873-1925) / Münchner Rundfunkorchester; Mattes
13:04 Tanzende Trompeten Hugo Strasser (1922-2016); Ogermann, K / Hugo Strasser und sein Orchester
13:07 Mio tesoro per te moro Alessandro Scarlatti (1660-1725) / Erdmann; Tarkövi
13:20 aus: Die lustigen Weiber von Windsor Otto Nicolai (1810-1849) / Chor der Deutschen Staatsoper Berlin; Staatskapelle Berlin; Klee
13:25 Erzherzog-Albrecht-Marsch König von Preußen; Komza Friedrich II. / Blasorchester der Berliner Philharmoniker; Karajan
13:32 aus: Le postillon de Lonjumeau Adolphe Adam (1803-1856) / Orchestra del Teatro Comunale di Bologna; Abbado
13:36 aus: Les Boreades Jean-Philippe Rameau (1683-1764) / Musiciens du Louvre; Minkowski
13:42 Gee, pretty baby
13:46 Außer Rand und Band, op.168 Eduard Strauß (1835-1916) / Wiener Joh.-Strauß-Orch.; Boskovsky
13:50 Sphärenklänge. Walzer, op. 235 Josef Strauß (1827-1870) / Münchner Rundfunkorchester; Fuchs

    AV-Player