BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 15.12.2017

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Machu Pichu in Peru | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Aus dem Studio Franken: Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800-7733377.

Folkloristisch getönte Symphonik aus Lateinamerika: Musik, schärfer als Chili con Carne - die war unser Thema der Woche in der Mittagsmusik dieser Tage. Jeden Tag stellten wir Ihnen ein lateinamerikanisches Orchesterstück und seinen Komponisten vor. Zum Abschluss am Freitag haben wir für Sie noch einmal einen Mexikaner: den Komponisten und Dirigenten José Pablo Moncayo, geboren 1912 in Guadaljara, gestorben 1958 in Mexiko-Stadt.

Huapango

Moncayo begann seine professionelle musikalische Karriere als Schlagzeuger im Mexikanischen Nationalorchester, später studierte er Komposition bei Carlos Chavez in Mexiko-Stadt und bei Aaron Copland in Tanglewood; er war als Schüler der beiden großen Vaterfiguren der neuen, eigenständigen nordamerikanischen und südamerikanischen Musik. In der Folge avancierte Moncayo in seiner Heimat zu einem grandiosen Dirigenten. Daneben blieb er immer als Komponist aktiv: Seine Oper "La Mulata de Cordoba" ist ein Markstein der (freilich bescheidenen) mexikanischen Opernkultur. Der "Huapango", benannt nach einem südamerikanischen Tanztypus, ist das berühmteste Stück von Moncayo - es ist ein musikalisches Nationalmonument Mexikos, wie Elgars "Pomp and Circumstance" für England, wie "Finlandia" von Sibelius für Finnland oder wie das Vorspiel zum Ersten Aufzug der "Meistersinger von Nürnberg" von Wagner für Deutschland. Der "Huapango" ist gewissermaßen eine zweite, inoffizielle Nationalhymne Mexikos - farbig, effektvoll instrumentiert und melodisch wie harmonisch genial erdacht.

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:05 Fröhliches Spiel Nico Dostal (1895-1981) / Berliner Philharmoniker; Dostal
12:10 Der Speisezettel Carl Friedrich Zöllner / ensemble amarcord
12:13 Es wird a Wein sein Ludwig Gruber / Leipzig; Winter Salonorchester Cappuccino
12:18 Huapango Jose Pablo Moncayo (1912-1958) / Festival Orchestra of Mexico; Batiz
12:27 Amapola Joseph M. Lacalle / Ennio Morricone
12:33 Das Eröffnungsministerium Giuseppe Verdi / Kurt Werner und Rhythmusgruppe
12:37 Ballabile, 2. Akt aus: Aida Giuseppe Verdi / Münchner Rundfunkorchester; Abbado
12:43 Bella mia fiamma, addio - Resta, oh cara Wolfgang Amadeus Mozart / Barbara; English Chamber Orchestra; Marin Hendricks
12:51 Konzertwalzer Nr. 1 D-Dur, op. 47 Alexander Glasunow / Neeme Bamberger Symphoniker; Järvi
12:53 It ain't necessarily so aus: Porgy and Bess George Gershwin (1898-1937) / Anne-Sophie Mutter; Andre Previn
13:04 Foxtrots aus: A Wartime Sketchbook William Walton / Academy of St. Martin in the Fields; Marriner
13:08 Nr. 2 aus: Four Sea Interludes für Orchester, op. 33a Benjamin Britten / Bamberger Symphoniker; Poppen
13:12 La mer Charles Trénet / Charles Trénet
13:16 Flötenkonzert F-Dur, op.10 Nr.1, RV 433 Antonio Vivaldi (1678-1741) / Laurin; Drottningholm Baroque Ensemble
13:23 Doralice Dori Caymmi (26.08.1943-); Almeida, La / João Gilberto & Stan Getz
13:26 Rumänische Volkstänze, Sz 68 Bela Bartok (1881-1945) / Orpheus Chamber Orchestra
13:33 Lied der Mignon I, D 877 Nr. 2 (op. 62 Nr. 2) Franz Schubert / Waltraud Meier; Gerhard Oppitz
13:38 1. Satz aus: Sextett c-Moll Ignaz Joseph Pleyel / Amphion Wind Octet
13:45 Nr. 4 aus: Miroirs. 5 Stücke für Klavier Maurice Ravel / Steven Osborne
13:52 Blumenwalzer aus: Der Nußknacker Peter Tschaikowsky / Orchester des Bolshoi-Theaters Moskau

    AV-Player