BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 22.01.2018

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Cecilia Bartoli und Sol Gabetta | Bildquelle: © Decca

Bildquelle: © Decca

con passione

"Dolci Duelli"

Passionierte Opernliebhaber aufgepasst: Am Montagabend heißt es "Vorhang auf" für Grand Opéra, Singspiel und Melodramma; für Cavatine, Stretta und "unendliche Melodie"; für legendäre Interpreten, internationale Sängerstars und vielversprechende Talente. Eine Stunde im Zeichen des leidenschaftlichen Gesangs und der gesungenen Leidenschaften von Barock bis Gegenwart! - Die nächste Sendung "con passione" gibt es ab 10. September 2018 wieder - wie gewohnt jeden Montag um 19.05 Uhr. Bis dahin bietet das Sonderprogramm "Festspielzeit auf BR-KLASSIK" am Montagabend immer hochkarätige Aufnahmen aus Festspiel-Konzerten vielfältiger Art.

Nicola Antonio Porpora: "Gli orti esperidi", Arie des Adone (Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Sol Gabetta, Violoncello; Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Wolfgang Amadeus Mozart: "Il rè pastore", Rondo des Aminta aus dem 2. Akt (Sylvia McNair, Sopran; Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Antonio Caldara: "Nitocri", Arie der Emirena (Sol Gabetta, Violoncello; Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Wolfgang Amadeus Mozart: "Per questa bella mano", KV 612 (Ildebrando d'Arcangelo, Bassbariton; Orchester des Teatro Regio di Torino: Gianandrea Noseda); Antonio Caldara: "Gianguir, imperatore del mogol", Arie des Assaf (Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Sol Gabetta, Violoncello; Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Wolfgang Amadeus Mozart: "La clemenza di Tito", Rezitativ und Arie der Vitellia aus dem 2. Akt (Véronique Gens, Sopran; Orchestra of the Age of Enlightenment: Ivor Bolton); Tomaso Albinoni: "Il nascimento de l'Aurora", Arie des Zefiro (Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Sol Gabetta, Violoncello; Cappella Gabetta: Andrés Gabetta)

    AV-Player