BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 25.03.2018

18:05 bis 19:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Quincy Jones | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Quincy Jones und Vangelis Cinema - Kino für die Ohren

Filmmusik und Filmtipps

Große Filme - große Soundtracks. Sie teilen unsere Leidenschaft für Filmmusik? Wir treffen für Sie die Stars der Szene, haben einen direkten Draht nach Hollywood - und einen ziemlich großen Plattenschrank.

Quincy Jones, eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des US-amerikanischen Musiklebens, wurde gerade 85. und wir werfen ein Licht auf den Filmkomponisten Quincy Jones mit Filmen wie "The Pawnbroker", "In the Heat oft he Night", "In Cold Blood", "Die Farbe Lila" u.a. Außerdem ehren wir Vangelis anlässlich seines 75. und erinnern an Luis Bacalov, der im November 2017 gestorben ist. Dazu wie immer "Kino aktuell", diesmal mit Walli Müller, und unser Hollywood Call bei Benedikt Brydern.
Am Mikrofon: Matthias Keller

Die Musikauswahl:
Vangelis „Conquest of Paradise“  - Studioorchester – Eastwest YZ 704
Luis Bacalov „Django“ – Rocky Roberts – republic records 602537270286
Luis Bacalov „La città delle donne“ – Studioorchester – C.A.M./Sugar Music
Luis Bacalov „Il Postino“ – Studioorchester – C.A.M. 509536-2
Quincy Jones „The Pawnbroker“ (Main Title) – Studioorchester – DECCA/Universal 537 329 2
Quincy Jones „In the Heat of the Night“ – Ray Charles & Band - DECCA/Universal 537 329 2 - CD 3/ 17+18+24
Quincy Jones „In cold Blood“ – Studioorchester - DECCA/Universal 537 329 2
Quincy Jones „Miss Celie’s Blues“ – Tata Vega & Band - DECCA/Universal 537 329 2 „Money Is“ – Little Richard - DECCA/Universal 537 329 2
Alan Silvestri „Back to the Future“ – Brussels Philharmonic/Brossé – Silva Screen 1500
John Williams „Terminal“ („The Tale of Viktor Navorski“) – Studioorchester – DECCA 986 2875

    AV-Player