BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 06.12.2018

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Hana Blažiková | Bildquelle: © Daniel Maria Deuter

Bildquelle: © Daniel Maria Deuter

Aus dem Studio Franken Kammerkonzert

"Jauchzet dem Herrn" - Deutsche Barockkantaten

Sie ist eine junge Sängerin von Weltklasseformat - und hat viele überraschende Seiten: Die tschechische Sopranistin Hana Blažiková glänzt nicht nur in Kantaten von Bach oder Opern von Mozart, sondern singt als Mitglied des tschechischen Tiburtina-Ensembles auch Hymnen von Hildegard von Bingen. Sie spielt außerdem gotische Harfe sowie Bassgitarre in einer Rockband. Sehr intensiv widmet sich Hana Blažiková seit Jahren den Kantaten von Johann Sebastian Bach. Bei Musica Antiqua, der gemeinsamen Konzertreihe von BR-Klassik - Studio Franken und dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, warf sie zusammen mit dem Ensemble CordArte einen Blick zurück auf die Wurzeln Bachs, die deutsche Kantate des 17. Jahrhunderts. Komponisten wie Johann Schop und Samuel Capricornus gehören zu den Pionieren der Gattung, Dietrich Buxtehude und Johann Pachelbel - deren Werke Bach als junger Mann studierte - führten die Kantate zur Blüte. „Jauchzet dem Herrn“ - die Kantate zwischen musikalischer Wortverkündigung und innigem Bekenntnis.

Hana Blažíková, Sopran; CordArte
Johann Schop: "Jauchzet dem Herrn"; Johann Philipp Förtsch: "Aus der Tiefe ruf ich, Herr, zu dir"; Johann Pachelbel: "Mein Fleisch ist die rechte Speise"; Johann Philipp Krieger: Sonata VII; Heinrich Ignaz Franz Biber: "O dulcis Jesu"; Samuel Capricornus: "Jesu nostra Redemptio"; Samuel Ebart: "Miserere, Christe mei"; Dietrich Buxtehude: "Gen Himmel zu dem Vater mein"
Aufnahme vom 12. November 2018 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg im Rahmen der Reihe "Musica Antiqua"

anschließend:
Johann Sebastian Bach: "Ich freue mich in Dir" (Lautten Compagney: Wolfgang Katschner)

    AV-Player