BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 26.01.2019

19:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Marek Janowski | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Opernabend

Eugen d'Albert: "Tiefland"

Gesamtaufnahmen oder Liveübertragungen von den großen Opernbühnen wie München, Mailand und New York - samstags ab 19.05 Uhr auf BR-KLASSIK

Um 1900 in Katalonien: Der reiche Grundbesitzer Sebastiano verheiratet sein Pflegekind Marta, das er früh missbrauchte, mit dem Hirten Pedro. Als der skrupellose Übeltäter auch nach der Eheschließung seines einstigen Opfers noch Ansprüche stellt, tötet Pedro Sebastiano - und flieht mit seiner Frau aus dem Tiefland in die Berge. Das 1903 in Prag uraufgeführte Musikdrama von Eugen d'Albert, der nicht nur als Pianist Erfolge feierte, sondern auch zwanzig Opern schrieb, ist die deutsche Antwort auf den italienischen Verismo eines Pietro Mascagni ("Cavalleria rusticana"). Dem Libretto von Rudolf Lothar liegt eine spanische Dreiecksgeschichte zugrunde: "Terra baixa" von Angel Guimerá. Zu den Dirigenten, die sich der heute nur selten gespielten Oper annahmen, gehörte Thomas Beecham 1910 in London. 1982 koordinierte Marek Janowski, der am 18. Februar seinen 80. Geburtstag feiert, am Pult des Münchner Rundfunkorchesters ein illustres Sängertrio: René Kollo, Bernd Weikl und Eva Marton.

Musikdrama in einem Vorspiel und zwei Aufzügen
Marta - Eva Marton
Pedro - René Kollo
Sebastiano - Bernd Weikl
Tommaso - Kurt Moll
Moruccio - Bodo Brinkmann
Nando - Norbert Orth
und andere
Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Marek Janowski
Aufnahme von 1982

    AV-Player