BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 01.02.2019

23:05 bis 00:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
David Helbock´s RandomControl | Bildquelle: Hansjörg Helbock

Bildquelle: Hansjörg Helbock

Jazztime

Bühne frei im Studio 2 ...

Die ganze Welt des Jazz - Neue CDs, Live-Mitschnitte des BR, Festivalberichte, Musikerporträts, Interpretationen berühmter Jazz-Klassiker im Vergleich: ein Spektrum für neugierige Ohren.

Im Trio Random/Control spielen der Pianist David Helbock und die beiden Bläser und Multiinstrumentalisten Andreas Broger und Johannes Bär Musik, die ein steter Fluss immer wieder neuer Überraschungen ist. Bisher waren vorwiegend die Kompositionen von David Helbock Programm. Wahre Achterbahnfahrten durch alle erdenklichen Stile des Jazz, aber auch der Klassik und Volksmusik. New Orleans Groove und romantischer Klaviergestus, Improvisationsekstase und Vorarlberger Liedgut, brasilianischer Impressionismus und sperrige harmonische Geflechte à la Thelonious Monk oder Lennie Tristano neu verschmolzen. In ihrem aktuellen Programm "Tour d’Horizon" spielen die drei lockeren Virtuosen Hits solcher Granden des Jazzpianos wie Dave Brubeck, Chick Corea, Herbie Hancock und Joe Zawinul so, wie man sie bisher noch nicht gehört hat.

Sie sind Kinder der 1980er Jahre, stammen aus kleinen Ortschaften in Vorarlberg und spielen schon seit bald zehn Jahren zusammen. David Helbock ist der Initiator und kreative Motor des Trios. Solo und mit verschiedenen Besetzungen hat der, auch mit einem klassischen Konzertfach- Diplom ausgestattete, Pianist schon fünfzehn CDs unter eigenem Namen herausgebracht. Zweimal war er Preisträger beim renommierten Jazz-Piano-Solo-Wettbewerb des Festivals in Montreux und ist 2011 mit dem österreichischen "Outstanding Artist Award" geehrt worden.

Dass die beiden, übrigens am Salzburger Mozarteum ausgebildeten, Bläser des Trios vom Sopransaxophon bis zur Bassklarinette und von der Piccolo Trompete bis zur Tuba so ziemlich alles spielen, was die jeweiligen Instrumentenfamilien hergeben - an die 20 Instrumente -, verleiht den Konzerten zirzensischen Drive und der Musik kontrastreiche Klangfarben. Spannende Unterhaltung zwischen den Polen "Random" und "Control", zwischen Improvisation und Komposition also ist hier garantiert.

... für David Helbock's Random Control
Mit David Helbock (Piano, Electronics, Perkussion, Stimme, Komposition), Andreas Broger (Trompete, Flügelhorn, Posaune, Bariton, Tuba, Beatbox, Helikon, Electronics, Perkussion) und Johannes Bär (Saxophon, Klarinette, Flöte, Electronics, Perkussion)
Aufnahme vom 23. Januar 2019 im Münchner Funkhaus
Moderation und Auswahl: Beate Sampson

David Helbock's Random Control: “Take Five” (Paul Desmond)
David Helbock's Random Control: “My song” (Keith Jarrett)
David Helbock's Random Control: “Bolivia” (Cedar Walton)
David Helbock's Random Control: “Blue in Green” (Bill Evans/Miles Davis)
David Helbock's Random Control: “Spain” (Chick Corea)
David Helbock's Random Control: “Watermelon Man” (Herbie Hancock)
David Helbock's Random Control: “Bebe” (Hermeto Pascoal)
David Helbock's Random Control: “MercyMercyMercy” (Cannonball Adderley)

    AV-Player