BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 03.03.2019

23:05 bis 00:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Das Hofmusikensemble des National Gugak Centers Seoul | Bildquelle: BR / National Gugak Centers Seoul

Bildquelle: BR / National Gugak Centers Seoul

Musik der Welt

Jeong-ga - Intime Gesänge

Fremde Länder, fremde Klänge in Features, Reportagen und Interviews. Ein internationales Autoren-Team präsentiert Musik rund um den Globus, vom Porträt bis zum Konzertmitschnitt.

Jeong-ga - das ist wörtlich der "tieffühlende Gesang” der Aristokraten und Gelehrten aus dem alten Korea. Die Silbe “Jeong” kann aber auch “regelgerecht” bedeuten, und die Regeln, nach denen die instrumental behutsam eingebetteten Gesänge Sijo und Gasa auf kurze und längere Gedichte funktionieren, sind in der Tat bemerkenswert. Immer unter Beachtung des konfuzianischen Gebots der Mäßigkeit besitzen sie doch ein aufgewühltes Innenleben. Sijo heißen die zahllosen Kurzgedichte - der gleichnamige Gesang darauf ist nicht komponiert, sondern eine musikalische Gedichtrezitation nach einheitlichen Regeln die zumeist nur drei unterschiedlichen Töne zu artikulieren, während die Instrumente die Gesangslinie umspielen. Demgegenüber ist der Gesang in den nur zwölf Gasa komplexer und individuell auf den Text komponiert. Unsere Sendung stellt die drei Sänger vor, die im Konzert im Münchner Funkhaus des Bayerischen Rundfunks am 24. März 2018 mit diesen zarten Liedern auftraten und durchaus unterschiedlichen Interpretationsansätzen folgen.

Lyrische Lieder der Gelehrten aus dem alten Korea
Von Matthias Richard Entreß

    AV-Player