BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 15.03.2019

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Der amerikanische Jazz- und Popmusiker Bobby McFerrin | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Mittagsmusik

Mit Ilona Hanning

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800-7733377.

Mittagsmusik - Thema der Woche
What a Pleasure: Bobby McFerrin

"Here is a little song I wrote", singt Bobby McFerrin 1988 in dem Song "Don’t Worry Be Happy" und stürmt damit die Pop-Charts. Über 10 Millionen Mal verkauft sich die Single, aber Bobby McFerrin interessiert der Hype um seine Person nicht, er zieht sich zurück, lernt lieber mal wieder etwas Neues: Dirigieren.

Völlig außer Kontrolle
Als Kind hat er Klarinette und Flöte gespielt, später dann Klavier studiert und wollte eigentlich immer Filmmusik komponieren. Doch dann kam alles anders. Weil er seine Freundin beeindrucken wollte, ist er mit ihr in einen Jazzclub gegangen, in dem Miles Davis spielte. "Was die Jungs damals gemacht haben, hat mich auf molekularer Ebene auseinandergenommen. Meine Zellen, Zellkerne und Membrane waren wochenlang außer Kontrolle. Ich hatte verstanden, was Improvisation ist. Von da an wollte ich kein Komponist mehr sein, der alles aufschreibt".

Neuanfang
Mit 27 fängt er an zu singen, arbeitet 6 Jahre lang an seinem Gesangsstil, nimmt sich immer wieder auf Kassette auf, feilt an Phrasierungen, zweifelt, übt und feilt hartnäckig weiter. So wird er ein Sänger, der eine Posaune genauso mit seiner Stimme imitieren kann wie eine Klarinette.
Er scattet, improvisiert zum Quietschen eines Stuhls auf der Bühne oder singt klassische Instrumentalstücke, die normalerweise Geiger oder Cellisten mit Orchester spielen. Außerdem komponiert er eigene Songs, auch Pop-Songs und dirigiert. Bobby McFerrin will sich in keine musikalische Schublade pressen lassen, für ihn ist Musik einfach eine kommunikative Kunst, der er immer mit Demut begegne, sagt er, denn sie soll "Freude bringen, heilen und trösten".

In der Mittagsmusik zeigen wir Ihnen die vielen Facetten von Bobby McFerrin, der am 11. März Geburtstag hat.
Montag: Wie der Vater so der Sohn?
Dienstag: Der Weg zum Sänger
Mittwoch: „Es geht mir um Persönlichkeit“-Zusammen mit Chick Corea
Donnerstag: Zufallsdirigent
Freitag: Was Jodeln mit seinem Gesang zu tun hat und warum er so gerne in Europa auftritt

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:05 Valse caprice aus: Uncle Silas Alan Rawsthorne (1905-1971) / BBC Philharmonic; Gamba
12:09 The Throne and Finale aus: Star Wars Suite John Williams (1932-) / Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt; Howard Griffiths
12:18 Where Corals Lie aus: Sea Pictures, op.37 Edward Elgar (1857-1934) / Minton; London PhO; Barenboim
12:22 Lustiges Berlin aus: A Wartime Sketchbook William Walton (1902-1983) / Academy of St Martin; Marriner
12:26 Foxtrots aus: A Wartime Sketchbook William Walton (1902-1983) / Academy of St Martin; Marriner
12:31 Hoedown Bobby McFerrin (1950-) / Yo-Yo Ma & Bobby McFerrin
12:40 Baby Roger McFerrin / Bobby McFerrin
12:49 Folge von 4 irischen Reels und Jigs Traditional / Quadriga Consort; Newerkla
12:53 Für Jakob. Marginalie Nr. 6 Georg Haider / hornroh modern alphorn quartet
12:54 Tarantella Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) / Masayuki Hirayama
13:04 Lob der Frauen. Polka Mazur, op.315 Johann Strauß (1825-1899) / Berliner Philh.; Harnoncourt
13:09 Il meglio mio carattere. Arie, Hob XXIVb:17 Joseph Haydn (1732-1809) / Oitzinger; L'Orfeo; Gaigg
13:13 1. Satz aus: Klavierduosonate C-Dur, KV 19d Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) / Klavierduo Pekinel
13:18 Konzertstück Nr.2 d-Moll, op.114 Felix Mendelssohn Bartholdy / Sharon Kam; Joh. Peitz; MDR-SO; Bühl
13:26 3. Satz aus: Klavierkonzert Nr.1 b-Moll, op.23 Peter Tschaikowsky (1840-1893) / Matsuev; Mariinsky Orchestra; Gergiev
13:34 Quartettsatz c-Moll, D 703 Diverse / Calidore String Quartet
13:41 Asturias, op.47 Nr.5 Isaac Albeniz (1860-1909) / Lagoya; Academy of St Martin; Sillito
13:48 La muerte del angel Astor Piazzolla (1921-1992) / Astoria
13:54 Loro Egberto Gismonti (1947-) / Hands On Strings
13:56 El relicario Jose Padilla (1889-1960) / New London Orch; Corp

    AV-Player