BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 14.05.2019

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Dirigent Simon Rattle | Bildquelle: Sven Hoppe /dpa

Bildquelle: Sven Hoppe /dpa

Konzert der musica viva

räsonanz - Stifterkonzert der Ernst von Siemens Musikstiftung

Die räsonanz-Stifterkonzertinitiative der Ernst von Siemens Musikstiftung macht es möglich: Das London Symphony Orchestra und sein neuer Chefdirigent Sir Simon Rattle geben ihr erstes Münchner Gastspiel. Im Gepäck haben sie ein britisch-amerikanisches Programm mit München-Bezügen: die Musik "Dispelling the Fears" für zwei Trompeten und Orchester des Komponisten Mark-Anthony Turnage, der in München durch Hans Werner Henzes Musiktheater-Biennale bekannt wurde, das von Albrecht Dürers Melencolia Iinspirierte Orchesterstück "The Shadow of Night" von Sir Harrison Birtwistle, der 1995 den Ernst von Siemens Musikpreis erhielt, und schließlich als Programmfinale - die großformatige dreisätzige "Harmonielehre" des Amerikaners John Adams. Das 1985 für die San Francisco Symphony geschriebene Werk zählt mittlerweile zu den großen Repertoirestücken auf den internationalen Konzertbühnen, das in München jedoch bislang nur selten zu hören war.

London Symphony Orchestra
Leitung: Simon Rattle
Mark-Anthony Turnage: "Dispelling the Fears"; Harrison Birtwistle: "The Shadow of Night"; John Adams: "Harmonielehre"
Aufnahme vom 2. Mai 2019 in der Philharmonie im Münchner Gasteig

    AV-Player