BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 16.05.2019

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Jakov Gotovac - Kroatischer Komponist | Bildquelle: © Jugoton

Bildquelle: © Jugoton

KlassikPlus

Kolo statt Koloratur

Künstler im Gespräch, Reportagen aus der Musikwelt, Interessantes vor und hinter den Kulissen - immer donnerstags um 19.05 Uhr in KlassikPlus.

1895, an der Schwelle zur Jahrhundertwende geboren, steht der Komponist Jakov Gotovac in der spätromantischen Tradition, nimmt jedoch mit seinem klaren Bekenntnis zur kroatischen Folklore eine Sonderstellung in der Musikgeschichte ein. Seine komische Oper "Ero der Schelm“ aus dem Jahr 1935 ist in Kroatien so bekannt wie in Deutschland "Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber und hat ebenfalls den Status einer "Nationaloper“. Geboren ist Gotovac in Split, wo er auch seine erste musikalische Ausbildung erhielt. Er studierte kurze Zeit in Wien, wurde dann Korrepetitor und Dirigent am kroatischen Nationaltheater Zagreb und leitete mehrere Chöre. Gotovac komponierte viel Vokalmusik, der Texte aus der Volkspoesie zugrunde liegen. Außerdem flossen Melodien und Tänze des Balkans, wie der Reigentanz "Kolo“ in seine Werke ein. Diesem Tanz widmete Gotovac sogar eine eigene Symphonie, denn es gibt sehr verschiedene regionale Arten des Kolo. Durch die Musik von Jakov Gotovac lassen sich die ländlichen Regionen Kroatiens, Bosnien-Herzegowinas und Serbiens in neuer musikalischer Gestalt entdecken. Franziska Stürz ist auf den Spuren von Gotovac gewandelt und stellt uns den hierzulande unbekannten Komponisten vor.

Der kroatische Komponist Jakov Gotovac
Von Franziska Stürz

    AV-Player