BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 12.11.2019

18:05 bis 19:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Lucia Popp | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Klassik-Stars

Zum 80. Geburtstag der Sopranistin Lucia Popp

Die Sendereihe "Klassik-Stars" präsentiert prominente Instrumentalsolisten in herausragenden Konzert- und Kammermusik-Aufnahmen. Nachwuchskünstler und deren aktuelle Einspielungen bereichern das Spektrum dieser klingenden Musiker-Porträts - von Montag bis Freitag um 18.05 Uhr.

Lucia Popp
Zum 80. Geburtstag der Sopranistin

"Sie sind ein Wundertier!“ - soll Elisabeth Schwarzkopf ausgerufen haben, als sie die junge Kollegin in der Partie von Mozarts Königin der Nacht erlebte. Als "sternflammende Königin“ hatte Lucia Popp - geboren am 12. November 1939 in der Slowakei - ihr Debüt am Nationaltheater Bratislava gegeben, später an der Wiener Staatsoper und in der legendären Gesamtaufnahme der Zauberflöte unter Otto Klemperer brilliert. Sängerexperte Jens Malte Fischer diagnostizierte ihr allerdings von Anfang an "bei aller Koloratursicherheit einen warmen, fülligen Sopran, der die spätere Entwicklung schon in sich trug". So wechselte Lucia Popp Ende der 60er Jahre von der Sophie zur Marschallin, von der Zdenka zur Arabella, von der Königin der Nacht zur Pamina, Figaro-Gräfin und Fiordiligi. Ihre beseelte Stimme, die Wärme und Silberglanz in sich vereinte, ihre sängerische Intelligenz und ihr natürlicher Charme machten sie zum beliebten Gast in Wien, München, London, Paris und New York. Im November 1993 erlag Lucia Popp im Alter von nur 54 Jahren einem Krebsleiden.

Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Arie der Königin der Nacht aus dem 1. Akt (Philharmonia Orchestra: Otto Klemperer); Ludwig van Beethoven: "Fidelio", Arie der Marzelline aus dem 1. Akt (Bayerisches Staatsorchester: Karl Böhm); Antonín Dvořák: "Rusalka", Lied der Rusalka aus dem 1. Akt (Münchner Rundfunkorchester: Stefan Soltész); Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Kavatine der Rosina aus dem 1. Akt (Münchner Rundfunkorchester: Kurt Eichhorn); Richard Strauss: "Arabella", Szene und Duett Arabella - Mandryka aus dem 2. Aufzug (Norbert Orth, Tenor; Wolfgang Brendel, Robert Künzli, Bariton; Rüdiger Trebes, Bass; Bayerisches Staatsorchester: Wolfgang Sawallisch); Franz Schubert: "Gretchen am Spinnrade", D 118; "Seligkeit", D 433 (Irwin Gage, Klavier); Franz Lehár: "Die lustige Witwe", Lied der Hanna Glawari aus dem 2. Akt (Ambrosian Opera Chorus; Academy of St. Martin in the Fields: Neville Marriner)

    AV-Player