BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 26.11.2019

18:05 bis 19:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Hörbiografie Fanny & Felix Mendelssohn, Cécile Mendelssohn Bartholdy | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Fanny und Felix Mendelssohn - Eine Hörbiografie (7/10)

Zwei Leben für die Musik

Der Paulus macht Felix berühmt – aber auch nicht wieder glücklich. Erst eine gewisse Cécile Jeanrenaud reißt ihn aus seiner Trauer. Die Heirat folgt schnell, nur Fanny muss lange warten, bevor sie die Schwägerin sehen darf. In der Musikszene ist Fanny nicht mehr unbekannt. Soll sie veröffentlichen? Das entscheidet der Bruder.

Die Mendelssohns sind eine erstaunliche Familie, und Fanny und Felix das wohl erstaunlichste Geschwisterpaar der Musikgeschichte. Gleichermaßen begabt, behütet und gefördert wachsen die Kinder auf, dann trennen sich ihre Wege: Felix zieht in die Welt, wird Deutschlands berühmtester Komponist, Fanny bleibt zuhause. Doch dort, in dem ihr als Frau vorgegebenen Rahmen, schafft sie einen einzigartigen Raum aus Musik. Heute gilt sie als bedeutendste Komponistin des 19. Jahrhunderts. Die neue Hörbiografie von BR-Klassik erzählt vom Leben und Schaffen beider, von ihrem engen, auch schwierigen Verhältnis, von Felix’ rastlosem Streben und Fannys Drang nach Anerkennung. Von innen leuchtet der Mendelssohnsche "Familienroman" auch ein spannendes Kapitel deutscher Geschichte aus. Es sprechen Udo Wachtveitl (Erzähler), Sabin Tambrea (Felix) und Martina Gedeck (Fanny).

Siebtes Kapitel: Verliebt, verlobt, verheiratet (1836-1837)
Von Jörg Handstein
Mit Udo Wachtveitl, Martina Gedeck, Sabin Tambrea, Martin Umbach, Christoph Jablonka, Stefan Hunstein, Beate Himmelstoß und anderen
Teil 8: Mittwoch, 27. November 2019, 18.05 Uhr
anschließend:
Fanny Mendelssohn: "Die Schiffende" (Susan Gritton, Sopran; Eugene Asti, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum", Hochzeitsmarsch (Gewandhausorchester Leipzig: Riccardo Chailly); Fanny Mendelssohn: Vier Lieder, op. 2 (Matthias Kirschnereit, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser", Was betrübst Du Dich, meine Seele? (Johanna Winkel, Sopran; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester: Howard Arman)

    AV-Player