BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 01.12.2019

19:05 bis 21:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
BR-KLASSIK | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Konzertabend

"Paradisi gloria"

Klänge aus dem Jenseits

"Ein Kunstwerk gibt keine Antwort auf Fragen, es fordert heraus“, so Leonard Bernstein über sein religiöses Werk "Mass". Die "Drei Meditationen" für Violoncello und Orchester sind ein Teil davon. Die "Mass" entstand als Auftragswerk von Jaqueline Kennedy zum Gedenken an ihren ermordeten Mann, den ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten. Auch John Rutters Requiem ist höchst spirituell - gewidmet seinem zuvor verstorbenen Vater. Ein Werk, bestehend aus sieben Teilen, die sich nicht gänzlich an den klassischen Ablauf der katholischen Totenmesse halten, sondern diesen durch englischsprachige Auszüge aus dem "Book of Common Prayer" erweitern. Beide Werke sind zwei moderne Kompositionen, die aufrütteln in einer Zeit, in der Gott für viele zu einer Art Randerscheinung geworden ist und das Thema "Tod" permanent verdrängt wird.
Diese moderne Haltung entspricht auch der Konzeption von "Paradisi Gloria", einer Reihe, die sich seit 2000 mit der geistlichen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts auseinandersetzt und durch Rezitationen den Brückenschlag zwischen Kirchenraum und Alltagswelt praktiziert. BR-Klassik sendet einen Mitschnitt des Konzerts vom 22. November in der Münchner Herz-Jesu Kirche. Die musikalische Leitung am Pult des Münchner Rundfunkorchesters hat die estnische Dirigentin Anu Tali.

via-nova-chor München
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Anu Tali
Solisten: Samantha Clarke, Sopran; Uladzimir Sinkevich, Violoncello
John Rutter: Requiem; Leonard Bernstein: "Three Meditations"
Aufnahme vom 22. November 2019 in der Herz-Jesu-Kirche, München

    AV-Player