BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 14.12.2019

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Chor des Bayerischen Rundfunks | Bildquelle: BR-Chor / Astrid Ackermann

Bildquelle: BR-Chor / Astrid Ackermann

Live aus dem Münchner Prinzregententheater Weihnachtskonzert mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks

Münchner Rundfunkorchester

Weihnachtsklänge voll chorischer Sinnlichkeit

Weihnachten - oder die "Gottesgeburt in der Seele" - wie es Meister Eckhart ausdrückt, ist nicht nur die Zeit für Lebkuchen, Glühwein und des Sich-Beschenkens. Es ist zugleich die Zeit der inneren Einkehr, die uns erkennen lässt, dass jeder Mensch als transzendentes Wesen Anteil am Göttlichen hat und damit auch etwas Ewiges in sich trägt.
Nicht nur Bach berührt mit seinem Weihnachtsoratorium die Herzen der Menschen. Auch andere Komponisten haben sich mit Hingabe der biblischen Weihnachtsgeschichte angenommen.
Einen kleinen Auszug dieses Repertoires gibt des Weihnachtskonzert des BR-Chores am Vorabend des 3. Adventssontags im Münchner Prizregententheater. Sphärische A-cappella-Klänge des schwedischen Komponisten Jan Sandström etwa, inspiriert von dem mittelalterlichen Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen". Oder die Weihnachtsmotetten von Francis Poulenc, ein "Vaterunser“ von Leoš Janáček sowie Chorsätze von Benjamin Britten und Felix Mendelssohn Bartholdy. Den krönenden Abschluss bildet Camille Saint-Saëns "Oratorio de Noël“.

Am Pult wird der erst 24-jährige österreichische Dirigent Patrick Hahn stehen, der nicht nur die musikalische Leitung übernimmt, sondern das reichhaltige Programm auch mit einer Eigenkomposition ergänzt, die hier ihre Uraufführung feiert. Gesangssolisten sind Mari Eriksmoen, Sopran, Anke Vondung, Alt,Oleksiy Palchykov, Tenor und Andreas Wolf, Bariton. Den instrumentalen Part übernehmen Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters.
BR-Moderator Maximilian Maier wird in charmanter Zweisprachigkeit durch den Abend führen, denn dieses Konzert bildet zugleich den Auftakt zum nachfolgenden EBU Christmas Day und wird entsprechend europaweit live übertragen.

Leitung: Patrick Hahn
Solisten: Mari Eriksmoen, Sopran; Anke Vondung, Mezzosopran; Merit Ostermann, Alt; Oleksiy Palchykov, Tenor; Andreas Wolf, Barition; Uta Jungwirth, Harfe; Max Hanft, Orgel
Jan Sandström: "Det är en ros utsprungen"; Francis Poulenc: Quatre motets pour le temps de Noël; Leoš Janáček: "Otčenáš"; Benjamin Britten: "A Hymn to the Virgin"; Felix Mendelssohn Bartholdy: "Verleih uns Frieden"; Patrick Hahn: "Ballad of Christmas Ghosts"; Camille Saint-Saëns: "Oratorio de Noël", op. 12

Dazwischen:
PausenZeichen
Matthias Keller im Gespräch mit dem Dirigenten Patrick Hahn

    AV-Player