BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 23.02.2020

19:05 bis 21:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Ivan Repusic | Bildquelle: BR/Lisa Hinder

Bildquelle: BR/Lisa Hinder

Konzertabend

Paradisi gloria

Endzeitliche Andacht

Zwei Werke stehen auf dem Programm des zweiten Saisonkonzerts der Reihe "Paradisi gloria": der dritte Satz "Abîme des oiseaux" aus Olivier Messiaens "Quatuor pour la fin du temps" und das "Kroatische glagolitische Requiem" für Soli, Chor und Orchester des kroatischen Komponisten Igor Kuljerić (1938- 2006). Kuljerić zählte jahrzehntelang zu den zentralen Persönlichkeiten des kroatischen Musiklebens. Er leitete Orchester und Chöre, gründete Kulturinstitutionen, Festivals und Konzertreihen. Als Komponist stand Kuljerić unter dem Einfluss der italienischen Avantgarde um Luigi Nono und schuf Werke in vielen Gattungen, darunter Symphonisches, Filmmusik und Kammermusik. Später beschäftigte er sich mit den regionalen Traditionen der Volksmusik und geistlicher Musik. Sein "Kroatisches glagolitische Requiem" greift auf die mittelalterliche Tradition der slawischen Bevölkerung Dalmatiens und Istriens zurück, die ihren katholischen Ritus in der eigenen Sprache pflegte. Das Werk von 1996 vereint die Architektur des römisch-katholischen Requiems mit den Traditionen glagolitischer Gesänge aus den Küstenregionen zwischen Pula und Kotor.
Messiaens "Quatuor pour la fin de temps" wiederum entstand 1941, kurz vor der Deportation des Komponisten in das Kriegsgefangenenlager von Görlitz.

Ivan Repušić leitet den Chor des Bayerischen Rundfunks und das Münchner Rundfunkorchester. Das Klarinettensolo in "Abîme des oiseaux" spielt Eberhard Knobloch.

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ivan Repušić
Solisten: Kristina Kolar, Sopran; Annika Schlicht, Mezzosopran; Eric Laporte, Tenor; Ljubomir Puškarić, Bariton; Eberhard Knobloch, Klarinette
Olivier Messiaen: "Quatuor pour la fin du temps", Abîme des oiseaux; Igor Kuljerić: "Kroatisches glagolitisches Requiem"
Aufnahme vom 14. Februar 2020 in der Herz-Jesu-Kirche in München
Anschließend:
Eyvind Alnæs: Symphonie c-Moll, op. 7 (Münchner Rundfunkorchester: Terje Mikkelsen)

    AV-Player