BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 17.04.2020

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Die österreichische Komponistin Olga Neuwirth im Rahmen eines Pressegesprächs anl. eines Auftragswerks für die Wiener Staatsoper in Wien. | Bildquelle: picture alliance/APA/picturedesk.com

Bildquelle: picture alliance/APA/picturedesk.com

Konzertabend

Komponistinnen bei der musica viva von 2001 bis 2016

Frauen sind bei fast allen großen Konzertreihen und Festivals neuer Musik noch immer deutlich weniger präsent als Männer, das ist auch bei der musica viva nicht anders. Aber es gibt sie - immer mal wieder taucht eine Komponistin in den Programmen der musica viva auf, wie Olga Neuwirth oder Iris ter Shiphorst. Statt des eigentlich geplanten Konzertabends, der Corono-bedingt entfallen muss, senden wir eine Reihe von Werken, die bei der musica viva aufgeführt und von Frauen geschrieben wurden.

Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Carola Bauckholt: "Hubschrauber" (Jaap Blonk, Stimme; Sylvain Cambreling); Annette Schlünz: "doch dir darin" (Wolfgang Stryi, Klarinette; Michael Vogt, Tuba; Sylvain Cambreling); Olga Neuwirth: "Clinamen/Nodus" (Martyn Brabbins); Iris ter Schiphorst: "Dislokationen" (Christoph Grund, Klavier; Martyn Brabbins); Liza Lim: "Pearl, Ochre, Hair String" (UA) (Lothar Zagrosek); Francesca Verunelli: "The Narrow Corner" (Susanna Mälkki)

    AV-Player