BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 25.06.2020

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Malte Boecker - Direktor des Beethoven-Hauses, Bonn | Bildquelle: © David Ertl

Bildquelle: © David Ertl

KlassikPlus

"Was bleibt übrig von Ludwigs Party?"

Künstler im Gespräch, Reportagen aus der Musikwelt, Interessantes vor und hinter den Kulissen - immer donnerstags um 19.05 Uhr in KlassikPlus.

2020 sollte das Beethoven-Super-Jahr werden. Die Geburtsstadt Bonn wollte den 250. Geburtstag Beethovens mit der ganzen Welt feiern. Zur Koordinierung des Jubiläumsjahres haben sich die Bundesrepublik Deutschland, das Land Nordrhein-Westfalen, der Rhein-Sieg-Kreis und die Stadt Bonn zur Errichtung der gemeinnützigen Beethoven Jubiläums GmbH, unter der Dachmarke BTHVN2020 zusammengefunden. Möglichst vielen Menschen sollte ermöglicht werden, Beethoven für sich neu zu entdecken. Große und kleine Bühnen überschlugen sich mit Beethoven-Programmen. Doch auch Beethoven musste der Corona-Pandemie weichen und dies trifft die vielen Musiker, Künstler, Organisatoren und Helfer für das Jubiläumsjahr besonders hart. Viele haben sich über Monate und Jahre darauf vorbereitet, Beethovens 250. Geburtstag zu feiern, und befürchten nun, die Früchte ihrer Arbeit nicht ernten zu können. In KlassikPlus geht Dorothea Hußlein im Gespräch mit Malte Boecker, dem künstlerischen Geschäftsführer Beethoven Jubiläums Gesellschaft, der Frage nach "Was bleibt übrig von Beethovens Geburtstags-Party?"

Dorothea Hußlein im Gespräch mit Malte Boecker, Direktor und geschäftsführender Vorstand des Beethoven-Hauses Bonn

    AV-Player