BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 12.10.2020

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Luciano Pavarotti | Bildquelle: picture-alliance/Schroewig

Bildquelle: picture-alliance/Schroewig

con passione

Zum 85. Geburtstag des Tenors Luciano Pavarotti

Passionierte Opernliebhaber aufgepasst: Am Montagabend heißt es "Vorhang auf" für Grand Opéra, Singspiel und Melodramma; für Cavatine, Stretta und "unendliche Melodie"; für legendäre Interpreten, internationale Sängerstars und vielversprechende Talente. Eine Stunde im Zeichen des leidenschaftlichen Gesangs und der gesungenen Leidenschaften von Barock bis Gegenwart!

Das berühmte hohe C haben wenige Tenöre so strahlen lassen wie Luciano Pavarotti. Alle Opernpartien also, die den gefürchteten Ton verlangen, waren für den Mann aus Modena ein "gefundenes Fressen". Arien wie "Che gelida manina" (Rodolfo in Puccinis "Bohème") oder "Nessun dorma" (Kalaf in Puccinis "Turandot") kann man heute kaum noch hören, ohne an Pavarotti zu denken. Er hat sozusagen die Idealversion dieser Stücke geliefert. Manchmal schleuderte er auch nicht nur ein einziges, sondern gleich neun hohe C's heraus, wenn es gefordert war, wie in "La fille du régiment" (Tonio in einer weniger bekannten, französischsprachigen Donizetti-Oper). Jedenfalls ist der 85. Geburtstag des einstigen Tenorissimo, der die Stadien mühelos füllte, für BR-KLASSIK ein willkommener Anlass, noch einmal die unvergleichlich timbrierte und in der Höhe so glanzvoll auftrumpfende Stimme von "Big P." erschallen zu lassen - naturalmente "con passione"... 

Gioacchino Rossini: "La danza" (Orchestra del Teatro Comunale di Bologna: Richard Bonynge); Vincenzo Bellini: "I Puritani", Arie des Arturo aus dem 1. Akt (Royal Opera Chorus; London Symphony Orchestra: Richard Bonynge); Gaetano Donizetti: "La fille du régiment", Kavatine des Tonio aus dem 1. Akt (Royal Opera Chorus; Orchestra of the Royal Opera House Covent Garden: Richard Bonynge); Giuseppe Verdi: "Rigoletto", Quartett Herzog - Gilda - Rigoletto - Maddalena aus dem 3. Akt (Joan Sutherland, Sopran; Huguette Tourangeau, Mezzosopran; Sherrill Milnes, Bariton; London Symphony Orchestra: Richard Bonynge); Giacomo Puccini: "La Bohème", Arie des Rodolfo und Duett Mimì - Rodolfo aus dem 1. Bild (Mirella Freni, Sopran; Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan); "Turandot", Arie der Turandot aus dem 2. Akt und Arie des Calaf aus dem 3. Akt (Joan Sutherland, Sopran; John Alldis Choir; London Philharmonic Orchestra: Zubin Mehta); Francesco Paolo Tosti: "L'ultima canzone" (Philharmonia Orchestra: Piero Gamba)
Präsentiert von Volkmar Fischer

    AV-Player